Home Anwendungen Bauteile aus CFK-Material statt Metall: 9T Labs unterstützt Setforge

Bauteile aus CFK-Material statt Metall: 9T Labs unterstützt Setforge

9T Labs wurde 2018 in der Schweiz gegründet. Das Unternehmen hat sich auf die additive Fertigung von kohlenstofffaserverstärktem Polymer (CFK) spezialisiert. Damit produzierte Teile können Metallteile setzen. In einer aktuellen Pressemitteilung erklärt das Start-up, dass die französische Firma Setforge auf 9T Labs’ Technologie zur Fertigung von strukturellen CFK-Bauteilen in Serie setzt.

9T Labs und Setforge werden Metalle durch Hochleistungs-CFK ersetzen und neu zur Herstellung von Bauteilen für die Automobil-, Luft-, Raumfahrt- und weitere Industrieanwendungen einsetzen. Die Additive Fusion Technology ermöglicht die Serienproduktion von Teilen aus kohlenstofffaserverstärktem Polymer (CFK) mit hohem Faservolumen (60%) und niedrigen Lufteinschlüssen (Hersteller von hochwertigen Metallkomponenten mit hohen Produktionsvolumen, hauptsächlich für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Zusammen mit seinen Partnern, dem Institut de Soudure und dem Forschungsinstitut Arts et Métiers, arbeitet Setforge zur besseren Diversifizierung der Produktion an der Entwicklung eines neuen Verfahrens namens EPITHER, das darauf abzielt, strukturelle Verbundwerkstoffteile in hohen Stückzahlen herstellen zu können.

“Leichtigkeit und Nachhaltigkeit werden immer wichtiger”, unterstreicht Damien Felix, Leiter des EPITHER-Programms. “Als innovatives Unternehmen müssen wir neue Technologien für die Zukunft der digitalen Serienproduktion erforschen. Mit dem kostenbewussten Ansatz von 9T Labs können wir das Gewicht der Bauteile sowie die Produktionskosten senken”.

Setforge wird die Red Series nutzen, um eine Serienproduktion für leichte CFK-Bauteilen aufbauen zu können. Die Red Series ist eine Komplettlösung, die Fibrify Software, Hardware und Ingenieurdienstleistungen umfasst. “Mit der technischen Unterstützung von 9T Labs werden wir die richtigen Anwendungen finden und entwickeln”, sagt Felix. “Die Software von 9T Labs macht den Prozess der Konstruktion von CFK-Bauteilen für Unternehmen, die bisher nicht mit CFK gearbeitet haben, viel zugänglicher”.

Die Fibrify Software verwendet integrierte FEA-Werkzeuge, um schnell lastfall-optimierte Bauteile mit optimierter Faserauslegung zu definieren, um somit das weniger effiziente “Black Metal Design” zu vermeiden. Es ermöglicht auch die strukturelle Validierung von Teilen vor der Produktion, wodurch die Anzahl der physischen Prototypen reduziert und somit die Entwicklungszeit verkürzt wird.

“Die Red Series, die auf ein Leasingvertrag von 2 Jahren basiert, bietet uns Flexibilität bei der Prozesssimulation und dem digitalen Prototyping sowie die Möglichkeit, unser patentiertes Verfahren auf die Serienproduktion von CFK-Teile auszuweiten”, sagt Felix. “
“Wir brauchten eine zusätzliche Technologie, um unsere Ziele zu erreichen. Mit der Red Series und der grossartigen Unterstützung des 9T Labs-Teams haben wir sowohl bei der additiven Fertigung als auch bei der Nachkonsolidierung die richtigen Kompetenzen gefunden. Dieser wichtige Schritt wird es uns ermöglichen, Metalle zu ersetzen und die Produktion von strukturellen CFK-Bauteilen auf Basis einer wettbewerbsfähigen Kostenstruktur zu skalieren.

“Setforge ist ein großartiges Beispiel für ein Unternehmen, das innovative Teile produziert und sich durch die Substitution von Metallen durch strukturelle CFK-Bauteile neue Marktchancen schafft”, erklärt Giovanni Cavolina, Chief Business Development Officer von 9T Labs. “Wir sind sehr stolz darauf, Setforge bei dieser Mission zu unterstützen. Die Kombination von 9T Labs’ Wissen über Verbundwerkstoffe und Setforge’s Erfahrung in der Produktion wird die Serienproduktion unter Verwendung von additiver Fertigung ermöglichen”.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.