Home Anwendungen Relativity Space und NASA schließen Vereinbarung für Stennis Space Center

Relativity Space und NASA schließen Vereinbarung für Stennis Space Center

Relativity Space, deines der ersten Unternehmen, das Raketen in 3D druckt und die größten Metall-3D-Drucker der Welt baut, hat heute seine Pläne zum Betrieb einer der größten Testanlagen für Raketentriebwerke in den Vereinigten Staaten bekannt gegeben. Durch eine Vereinbarung mit der NASA erweitert Relativity seine Einrichtungen und Infrastruktur im historischen Stennis Space Center der NASA in Hancock County, Mississippi, erheblich. Die neuen Einrichtungen werden die Erprobung von Relativitys vollständig 3D-gedruckten Aeon R-Triebwerken für seine vollständig wiederverwendbare 3D-gedruckte Rakete Terran R unterstützen.

Relativity wird über 150 zusätzliche Hektar innerhalb des Stennis-Testkomplexes nutzen, wobei die Testinfrastruktur für die Aeon R-Triebwerke von Grund auf auf bisher ungenutztem Land nördlich der A- und E-Testkomplexe errichtet wird. Relativity hat mit den Rodungsarbeiten für mehrere neue Triebwerksprüfstände, einen vollwertigen zweiten Stufenprüfstand, Bürogebäude und eine Fahrzeughalle begonnen. Das Unternehmen testet bereits Aeon R-Komponenten in Relativitys E2-Testkomplex und plant, die erste Aeon R-Triebwerks- und Turbopumpenbaugruppe zu bauen und in den kommenden Monaten mit den Schubkammermontagetests für seine Aeon R-Triebwerke in einer gemieteten E1-Testzelle zu beginnen. Die vollständigen Aeon R-Triebwerkstests sollen Ende 2023 in den neu angekündigten Erweiterungen von Relativity stattfinden.

Relativity belegt derzeit mehrere Betriebsanlagen in Stennis, darunter vier exklusiv genutzte Prüfstände im Bereich E4 für Tests der Terran 1-Stufe und des Aeon 1-Triebwerks, zwei exklusiv genutzte Prüfstände im Bereich E2 für Tests des Aeon 1-Triebwerks und der Aeon R-Komponenten sowie eine Zelle auf dem Prüfstand E1, die im Rahmen eines Reimbursable Space Act Agreement für Tests des Aeon R-Triebwerks zur Verfügung steht.

Darüber hinaus hat Relativity in mehrere Gebäude expandiert, in denen das schnell wachsende Team und die Testkontrollabteilung untergebracht sind. Diese Einrichtungen haben mehr als 2.000 Triebwerkstests, mehrere erfolgreiche Missionszyklen und einen voll integrierten Stufentest eines 3D-gedruckten Orbitalflugartikels ermöglicht – was nicht nur für Relativity, sondern für die gesamte Luft- und Raumfahrtindustrie eine Premiere ist.

Die Partnerschaft von Relativity mit der NASA fördert die Innovation, die wirtschaftliche Entwicklung und das Arbeitsplatzwachstum an der Golfküste, während sie gleichzeitig die Führungsrolle des Unternehmens in der amerikanischen Luft- und Raumfahrtentwicklung ausbaut. Relativity wird auch weiterhin in regionale Programme zur Entwicklung von Arbeitskräften, in Hochschul- und Bildungsprogramme sowie in Initiativen zur Förderung des gesellschaftlichen Engagements investieren.

„Wir freuen uns darauf, in Stennis durch eine unglaublich große Erweiterung der Entwicklungs- und Testkapazitäten neue Geschichte zu schreiben. Wir fühlen uns geehrt, mit der NASA zusammenzuarbeiten und sind dankbar für ihre Unterstützung. Wir freuen uns darauf, unser in Stennis ansässiges Team auszubauen, das entscheidend dazu beitragen wird, dass wir bei der Skalierung unseres Terran R-Programms viele weitere erste Meilensteine erreichen werden.“ – Tim Ellis, Mitbegründer und CEO von Relativity Space.

„Der Zugang zur Infrastruktur in Mississippi ist unvergleichlich. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der NASA, während sich das historische Stennis Space Center weiter entwickelt, um kommerzielle Raumfahrt-Testprogramme zu unterstützen und Top-Talente anzuziehen und einzustellen, während wir die Zukunft der Luft- und Raumfahrtindustrie aufbauen. Wir kennen die Geschichte der Spitzenleistungen in Stennis und sind sehr stolz darauf, dass wir in der Lage sind, bestehende Infrastrukturen, die den Test der Zeit überdauert haben, wieder zu nutzen. Aber wir werden auch brandneue Prüfstände an einem Ort bauen, der so zentral und wichtig für die amerikanische Luft- und Raumfahrtinnovation ist.“ – Don Kaderbek, Vizepräsident für Test und Start bei Relativity Space

„Wir begrüßen das Wachstum dieser geschätzten Partnerschaft mit Relativity Space“, sagte Dr. Rick Gilbrech, Direktor des Stennis Space Center. „Die NASA ist bestrebt, mit kommerziellen Unternehmen zusammenzuarbeiten, um sie bei der Erreichung ihrer Raumfahrtziele zu unterstützen, und Stennis ist ein bewährter Führer bei der Ermöglichung solcher Partnerschaften. Seit ihrer Ankunft im Frühjahr 2018 ist Relativity Space als angesehenes Mitglied der Bundesstadt Stennis weiter gewachsen. Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung von Relativity Space als Produktions- und Startunternehmen in der Raumfahrt.“ – Stennis Space Center Direktor Dr. Rick Gilbrech.

„Diese Expansion ist ein Beweis dafür, dass Mississippis Zukunft als Luft- und Raumfahrtstandort vielversprechend ist. Ich gratuliere Relativity Space zu ihrem kontinuierlichen Wachstum und ihren Bemühungen, hochwertige Arbeitsplätze in unseren Staat zu bringen. Die amerikanische Führungsrolle in der Raumfahrt beginnt in Mississippi, und ich erwarte viele großartige Dinge, die noch kommen werden.“ – U.S. Senator Roger Wicker (R-Miss.)

„Das Stennis Space Center in Mississippi genießt einen ausgezeichneten Ruf im Bereich der Raketentriebwerkstests, und die wachsende Präsenz von Relativity wird diesen Ruf nur noch weiter stärken. Ich freue mich darauf, zu sehen, welche neuen Innovationen in der Luft- und Raumfahrt durch diese aufregende Expansion und Partnerschaft hervorgebracht werden und welche neuen Talente sie anziehen wird.“ – U.S. Senatorin Cindy Hyde-Smith (R-Miss.)

Mehr über Relativity Space finden Sie hier, und mehr über NASA finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.