Home Anwendungen Rolls-Royce setzt beim neuen Luxuswagen “Ghost Extended” auf 3D-Druck-Technik

Rolls-Royce setzt beim neuen Luxuswagen “Ghost Extended” auf 3D-Druck-Technik

Die Luxusautomarke Rolls Royce hat mit Ghost Extended einen neuen Wagen vorgestellt. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gibt, setzten die Entwickler auch auf 3D-Druck bei der Herstellung.

Laut dem Autobauer wurden die anspruchsvollen Karosserieformen nur durch fortschrittliches generatives Design und 3D-Druck möglich. Dies ist das erste Mal, dass diese Technologie in einer Produktionsanlage für Komponenten eingesetzt und mit den handwerklichen und technischen Kompetenzen von Rolls-Royce kombiniert wurde.

Bei Ghost Extended werden strahlgeschmolzene Metallkomponenten mit der Rohkarosserie verschweißt, während Teile, die durch Multi-Jet-Fusion und selektives Lasersintern hergestellt werden, individuell bestückt werden.

Die Rolls Royce Ghost Serie stellt mit einem Basispreis von unter 300.000 Euro das Basismodell des Herstellers dar. Die erste Generation der Baureihe wurde im April 2009, die zweite Generation im September 2020 präsentiert. Die Extended-Version bietet laut Hersteller mehr Beinfreiheit im Fond.

Die ersten Kundenauslieferungen werden im vierten Quartal 2020 erfolgen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.