Home Anwendungen Sakuu unterzeichnet Absichtserklärung mit NGK über 3D-gedruckte Festkörperbatterie

Sakuu unterzeichnet Absichtserklärung mit NGK über 3D-gedruckte Festkörperbatterie

Sakuu, Entwickler einer der ersten 3D-gedruckten Festkörperbatterie, gibt bekannt, dass es eine Absichtserklärung mit der japanischen NGK Spark Plugs CO., LTD., einem globalen Unternehmen im Bereich elektrochemischer Materialien und einem industriellen Automobilzulieferer. Im Rahmen der Absichtserklärung wird NGK keramische Werkstoffe für die Produktion von Sakuus Festkörperbatterien mitentwickeln und bereitstellen, angefangen vom laufenden Bedarf an Batteriematerialien in der kalifornischen Pilotanlage bis hin zur großtechnischen Vermarktung der additiv hergestellten Festkörperbatterie, die voraussichtlich 2023 auf den Markt kommen wird.

„Die Formalisierung dieser langfristigen Partnerschaftsvereinbarung mit NGK für den Keramikbedarf unserer gedruckten Batterielinie ist ein wichtiger Schritt in den Kommerzialisierungsplänen von Sakuu“, sagte Arwed Niestroj, SVP Customer Enablement. „NGK ist ein globaler Branchenführer, dessen Materialqualität und technisches Know-how es Sakuu ermöglichen wird, unsere Batterielinie der nächsten Generation rasch auf den Markt zu bringen.“

Durch den Einsatz einer neuartigen Methode der additiven Fertigung, bei der die firmeneigene Technologie das Drucken von Glas, Metallen, Polymeren und Keramik in einer einzigen Schicht ermöglicht, sowie einer firmeneigenen Zellchemie ist Sakuu in der Lage, die Herstellung von Festkörperbatterien der nächsten Generation in großem Maßstab zu realisieren – was allgemein als eine der größten Herausforderungen für Entwickler von Festkörperbatterien gilt.

„Wir freuen uns, unsere 80-jährige Erfahrung mit keramischen Werkstoffen in die Zusammenarbeit mit Sakuu einfließen zu lassen, dem eindeutigen Vorreiter im 3D-Druck von Festkörperbatterien. Ihre Arbeit ist wirklich beeindruckend, und wir freuen uns darauf, diese branchenführende Festkörperbatterie-Linie zu einer bedeutenden Geschäftsmöglichkeit für beide Unternehmen zu machen“, sagte Keiji Suzuki, Executive Officer, R&D Division.

Sakuu wird 3D-gedruckte Festkörperbatterien herstellen, die sicher sind, eine extrem hohe Energiedichte aufweisen und in großen Mengen bis zu 50 % kleiner, 30 % leichter und kostengünstiger zu produzieren sind als derzeit erhältliche Lithium-Ionen-Batterien. Ein weiterer Unterschied zu anderen Entwicklern von Festkörperbatterien besteht darin, dass die Batterien dank der Möglichkeiten der additiven Fertigungsplattform in kundenspezifischen Formen und Größen gedruckt werden können – ein neues Paradigma in der Batterieindustrie, das das Design von Industrieprodukten und die Energienutzung in allen Branchen verändern kann.

Mehr über Sakuu finden Sie hier, und mehr über NGK Spark Plugs finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.