Home Anwendungen 18 kg Titan pro Stunde: Sciaky stellt Geschwindigkeitsrekord für den Metall-3D-Druck auf

18 kg Titan pro Stunde: Sciaky stellt Geschwindigkeitsrekord für den Metall-3D-Druck auf

Der 3D-DruckerHersteller Sciaky, eine Tochtergesellschaft von Phillips Service Industries (PSI), meldete eine rekordverdächtige Leistung seiner Maschinen, die bis zu 18,14 Kilogramm Titanpulver pro Stunde verarbeiten kann.

Das Institut Saint Exupéry für technologische Forschung (IRT) mit Sitz in Frankreich hat diese hohe Pulverabscheidungsrate im Rahmen des Projekts Metalic Advanced Materials for Aeronautics (MAMA) erreicht. Das Projekt startete 2019 mit dem Ziel, das Gesenkschmieden mit dem 3D-Metalldruck zu kombinieren, um ein neues Produktionsverfahren für Flugzeugteile aus Titan zu entwickeln. Die Projektpartner in diesem Bereich sind Airbus und Aubert & Duval. Bislang wurden dank der von Sciaky entwickelten EBAM-Technologie über 150 kg Titan aus Ti-6AI-4V für drei verschiedene Konstruktionsanwendungen hergestellt. Weitere Projekte sind für 2022 und darüber hinaus geplant, wobei die Einführung des Verfahrens in die Produktion stark unterstützt wird.

Die EBAM-Systeme von Sciaky sind die, laut Hersteller, am besten skalierbaren 3D-Drucklösungen für Metall in der Branche und können Teile mit einer Länge von bis zu 5,79 Metern herstellen. EBAM bietet Qualität und Kontrolle in Verbindung mit dem IRISS-System (Interlayer Real-time Imaging and Sensing System), dem einzigen adaptiven Echtzeit-Kontrollsystem auf dem Metall-3D-Druckmarkt, das die Metallabscheidung mit hoher Präzision und Wiederholgenauigkeit erkennen und digital selbst regeln kann. Diese Closed-Loop-Steuerung ist der Hauptgrund dafür, dass das EBAM-Sciaky-Druckverfahren eine gleichbleibende Teilegeometrie, hohe mechanische Eigenschaften, Mikrostruktur und Metallchemie vom ersten bis zum letzten Teil gewährleistet.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.