Home Praxis & Maker Makrofotografie mit 3D-Druck und einem 25-Euro-Mikroskopobjektiv

Makrofotografie mit 3D-Druck und einem 25-Euro-Mikroskopobjektiv

Wenn man winzige Dinge aus der Nähe fotografieren will, benötigt man ein sogenanntes Makroobjektiv oder ein Mikroskop. Der Maker Nicholas Sherlock kombinierte die beiden Methoden und entwarf einen 3D-gedruckten Mikroskop-Objektivadapter.

Er stellte sein das 3D-Modell des Adapters nicht nur kostenlos auf dem Portal Thingiverse zur Verfügung, sondern ließ den Fotografen Micael Widell auch das Mikroskopobjektiv testen. Die Ergebnisse und Fotos hat er in einem knapp 10 Minuten langen Video dokumentiert. In dem YouTube-Clip erklärt auch, wie man am besten mit der Konstruktion fotografieren kann.

Der Maker hat auf Thingiverse eine Anleitung für die Anwendung und den Druck publiziert. Als Mikroskopobjektiv verwendete er ein Modell, das er bei Aliexpress für weniger als 25 Euro bestellt hat. Den Adapter hat er selbst entworfen. Das Modell ist mit den meisten Kameras mit Wechselobjektiven kompatibel. Nicholas Sherlock nennt als Kameras Sony E / FE, Canon EF / EF-S, Nikon F, Nikon Z und Pentax M42.

Macro Photography with a $20 Microscope Lens
4x macro demonstration using 3D-printed microscope adapter
close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.