Home Praxis & Maker Prusa Product Passport: Prusa setzt auf Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit

Prusa Product Passport: Prusa setzt auf Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit

Der tschechische 3D-DruckerHersteller Prusa Research ist bekannt für seine Open-Source-Kultur und große Community. Durch die offene Dokumentation erwartet sich das Unternehmen, dass seine Produkte nachhaltiger genutzt werden können.

Nun hat das Unternehmen einen sogenannten Prusa Product Passport für den populären 3D-Drucker Original Prusa i3 MK3S+ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Übersicht, aus der hervorgeht, woher die Materialien und Komponenten des Druckers stammen. Das Team hat auch den CO₂-Fußabdruck für den Drucker ausgerechnet.

Der Passport soll auch dabei helfen die Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. So sind auch Wartungs- und Reparaturanleitungen oder die Materialkennzeichnung der einzelnen Teile für ein einfacheres Recycling inkludiert. Dadurch erwartet sich Prusa, dass die Produkte des Herstellers länger verwendet werden können. Zusätzlich bieten die meisten Produkte von Prusa die Möglichkeit, dass man sie leicht upgraden kann. Dadurch wird ebenfalls die Laufzeit verlängert und ein nachhaltigerer Umgang der Produkte realisiert.

Der Prusa Product Passport kann direkt hier im PDF-Format heruntergeladen werden.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.