Home Praxis & Maker YouTuber entwickelt Open-Source-GCode-Generator für den 3D-Druck

YouTuber entwickelt Open-Source-GCode-Generator für den 3D-Druck

Der YouTuber Create Inc, der sich auf Technik spezialisiert hat, hat einen Open-Source-GCODE-Generator für den 3D-Druck entwickelt, mit dem Benutzer benutzerdefinierten GCODE erstellen können, ohne ein 3D-Modell zu benötigen.

Inspiriert vom FullControl GCODE Designer, der von Dr. Andrew Gleadall von der Loughborough University entwickelt wurde, wurde die browserbasierte Version von Create Inc als Website implementiert, um sie leichter zugänglich zu machen. Die Software ermöglicht es den Anwendern, jeden Aspekt des Werkzeugwegs eines FFF-Builds Zeile für Zeile zu kontrollieren und ebnet so den Weg für bisher unmögliche Geometrien wie stützenfreie String-Strukturen und hochgradig anpassbare Gitter.

3D Printing on Air? How to get impossible prints | What is GCode?
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelTRUMPF mit Umsatz auf Vorjahresniveau und starkem Auftragseingang trotz Corona
Nächsten ArtikelGourmetkoch setzt bei Präsentation seiner Speisen auf 3D-Druck
David ist Redakteur bei 3Druck.com.