EnvisionTEC stellt neue 3D-Drucker für Produktion vor: Perfactory 4 LED XXL und Vida cDLM

312

Der 3D-DruckerHersteller EnvisionTEC präsentiert auf der Formnext Messe, die heute ihre Tore für Besucher in Frankfurt öffnet, neue Versionen seiner Perfactory und cDLM Modelle für die Produktion.

Bei auf DLP-Technologie basierten Geräte sind ideal für die Produktion von fertigen Teilen, funktionellen Prototypen, Produktionshilfen, Formen und Werkzeuge, Feingussmodelle oder auch medizinischen Geräten wie beispielsweise Hörgeräte.

„Unsere größeren neuen Modelle ermöglichen es unseren Kunden Teile noch schneller herzustellen und somit mehr Durchsatzleistung zu erzielen,“ sagt Al Siblani, CEO von EnvisionTEC.

Der neue Perfactory 4 LED XXL verfügt über einen größeren Bauraum von 230 x 143,75 x 200 mm und erzielt eine Auflösung von 60 µm auf der X- und Y-Achse, dank des Enhanced Resolution Module (ERM) entwickelt von EnvisionTEC.

Derzeit befindet sich bereits die vierte Generation der Perfactory 3D-Drucker-Serie auf dem Markt, die in einer ganzen Reihe von verschiedenen Konfigurationen erhältlich ist, mit einer X/Y-Achsen Auflösung von bis zu 10 µm. Die Geräte sind mit einer breiten Palette an EnvisionTEC Materialien kompatibel.

Mit dem neuen Vida cDLM, der mit dem Continuous Digital Light Manufacturing (cDLM) Verfahren des Herstellers druckt, lassen sich Objekte mit einer X/Y-Achsen Auflösung von 76 µm herstellen. Das Gerät verfügt über einen Bauraum von 145 x 81,5 x 100 mm.

Mit der von EnvisionTEC patentierten cDLM-Technologie können Objekte mit einer Geschwindigkeit von 10 bis 20 Minuten pro 25 mm auf der Z-Achse gedruckt werden. Die Serie umfasst den Vida cDLM, den Vida HD cDLM un den Micro cDLM.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.