Home 3D-Drucker KAST – neuer SLA 3D-Drucker bald auf Kickstarter

KAST – neuer SLA 3D-Drucker bald auf Kickstarter

Das Team um Kast wird in den nächsten Tagen eine Kickstarter Kampagne starten um ihren neuen 3D-Drucker zu finanzieren und promoten.

Der Gründer von Kast bezeichnet sich selber als Geek und unter diesem Aspekt wird auch Kast entwickelt. Als Geek beschäftigt er sich länger mit Technologien und entwickelt so die beste Lösung für Probleme, die bei normalen Anwendungen nicht vorkommen. Bis jetzt gibt es nur Konzepte des SLA Druckers.

Bei der SLA Technologie, Stereolithografie, wird ein lichtsensibles Harz teilweise beleuchtet und so zu einer festen Struktur gewandelt. Das Modell wird danach Schritt für Schritt aus dem Harz gehoben, während es von unten beleuchtet wird.

Geeks are usually people who enter a certain area at a very early stage, so they have more capacity and time to consider problems other than technology, such as the technology’s impact on people and society, in which approach should we apply the technology to influence the society.

Nirvana Jay, Gründer von KAST:

Kast enables prototyping and making products the same thing, on everyone’s desktop. It’s an honor to make it cometrue.We are fascinated to join the revolution makes the age of people go design everything everywhere and produce everything everywhere, this is the age to release the energy of making things, the democracy of products.

via Kast3dp

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMonoprice bietet neuen Dual-Extruder 3D-Drucker an
Nächsten ArtikelGo!SCAN 3D-Scanner: Creaform präsentiert neue 3D-Scanlösung für 3D-Druckanwendungen
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.