Home 3D-Drucker MAP Technology von Do3D ermöglicht es Objekte von mehreren Seiten gleichzeitig zu...

MAP Technology von Do3D ermöglicht es Objekte von mehreren Seiten gleichzeitig zu drucken

Der ungarische Hersteller des Genesis DLP 3D-Drucker, Do3D, stellt mit „Multidirectional Additive Production“ (MAP) eine zum Patent angemeldete Technologie vor, die es ermöglicht Objekte von mehreren Seiten gleichzeitig zu drucken.

Laut den Entwicklern sollen mit dem neuen Prozess Objekte doppelt so schnell gedruckt werden können als mit bisherigen Methoden. Dies beruht auf dem Prinzip, dass ein Objekt in mehrere Richtungen gleichzeitig gedruckt wird. Außerdem soll MAP mit verschiedenen Materialien, darunter Pulver, Resin und Filament, arbeiten können.

map_3d_printing_technology

Da die Technologie derzeit zum Patent angemeldet ist, hat Do3D noch keinerlei Details veröffentlicht, jedoch dieser bereits eine eigene Webseite gewidmet. Dort wird auch der vom Hersteller entwickelte Squarewave SLA 3D-Drucker vorgestellt, der mit dem innovativen Ansatz arbeitet. Derzeit befindet sich das Gerät noch in der Prototypen-Phase. Ab wann und zu welchem Preis der Drucker erhältlich sein wird, will Do3D noch im Laufe des Jahres bekannt geben.

Do3D CTO und Mitgründer Marton Bartos erklärt:

“We have been asking ourselves how we could achieve multidirectional 3D printing for a couple of years. By rethinking the basic concept of creating physical 3D geometries, we have found solutions that could be implemented in marketable products in the near future. We have filed a patent for this new approach and have proved with concept prototypes that our process is well within reach.”

Detailansicht eines mit dem SquareWave 3D-Drucker produzierten Testobjekts
Detailansicht eines mit dem SquareWave 3D-Drucker produzierten Testobjekts

Bartos fügt hinzu, dass der erste Prototyp speziell für den 3D-Druck von größeren Teilen eingesetzt werden kann:

The first prototype offers contemporary upward and downward printing and is especially fit for very large parts. Our main goal is to be able to take this idea to the next level and by that we mean establishing potential partnerships in industries that can benefit from our technology. Production speeds achievable with MAP technology could change the face of 3D printing.”

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuellePressemeldung