Nebraska plant ersten kommerziellen Desktop-DLP-Drucker für Keramik & Metall

232

Für die Entwicklung eines neuartigen Keramik- und Metall-3D-Drucksystems erhielt der 3D-Druckspezialist Tethon 3D nun ein Stipendium vom Wirtschaftsministerium von Nebraska. Ziel des Projekts ist die Entwicklung des ersten kommerziell erhältlichen Desktop-DLP-Drucker für Keramik und Metall.

Schon seit einiger Zeit ist Tethon 3D für die Herstellung technischer Keramik für die additive Fertigung bekannt. Eben dieser Keramik-3D-Druckspezialist soll nun in Zusammenarbeit mit Ingenieuren der Universität von Nebraska, Bai Cui, einem Experten für keramische AM-Materialien und Prahalada Rao, PhD, einem Spezialisten für 3D-Druck, den neuen DLP 3D-Drucker speziell für Keramik- und Metallanwendungen entwickeln. Durchgeführt wird dieses vom Wirtschaftsministerium in Nebraska finanzierte Projekt unter dem Titel “A novel DLP 3D printer optimized for ceramics and metals”.

„Während es mehr als ein Dutzend SLA- und DLP-3D-Drucker gibt, die gut funktionieren und mit unseren UV-härtbaren Keramik- und Metallmaterialien kompatibel sind, sind sie alle für Kunststoffpolymere konzipiert“, erklärte Karen Linder, CEO von Tethon 3D. „Durch die Optimierung eines DLP-Druckers für Keramik und Metalle und die Formulierung unserer Materialien speziell für diesen verbesserten Drucker kann die Industrie stärkere und höher auflösende 3D-gedruckte Teile aus Keramik und Metall mit dem Komfort und geringeren Kosten der Desktop-DLP-Technologie herstellen.“

Nebraska plant ersten kommerziellen Desktop DLP Drucker f%C3%BCr Keramik Metall2 - Nebraska plant ersten kommerziellen Desktop-DLP-Drucker für Keramik & Metall

Zwar ist bekannt, dass dieses Projekt gefördert wird, eine genaue Summer wurde bisher jedoch nicht genannt. Nichts desto Trotz kommentierte Dave Rippe, Direktor der Abteilung für wirtschaftliche Entwicklung in Nebraska, das neue Vorhaben:

„Das akademische Forschungs- und Entwicklungsprogramm unterstützt Partnerschaften zwischen Nebraska-Unternehmern und akademischen Institutionen und erzielt weiterhin unglaubliche Ergebnisse, wenn es darum geht, unsere Unternehmen auf dem neuesten Stand der Innovation zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit in der Branche zu verbessern. Wir gratulieren Tethon 3D und der University of Nebraska zu ihrem neuen Projekt und freuen uns auf ihren Erfolg.“

Das Ziel bei diesem Projekt ist die Entwicklung des ersten kommerziell erhältlichen Desktop-DLP-Drucker, welcher Designern sowie Herstellern eine effizientere Möglichkeit bieten soll, komplexe Keramik- und Metallteile herzustellen sowie eine Produktion in höheren Stückzahlen zu ermöglichen.

„Wir haben die Leidenschaft, neue Märkte zu schaffen, Designs herzustellen, die zuvor unmöglich waren, und bestehende Fertigungsansätze zu zerstören“, so die abschließenden Worte von Karen Linder.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.