Home 3D-Drucker Snapmaker 2.0: In wenigen Stunden Millionen für neuen 3D-Drucker bei Kickstarter

Snapmaker 2.0: In wenigen Stunden Millionen für neuen 3D-Drucker bei Kickstarter

Der US-Hersteller Snapmaker hat eine Crowdfunding-Kampagne für einen neuen 3D-Drucker bei Kickstarter gestartet. Der modulare 3-in-1 3D-Drucker konnte in wenigen Stunden mehr als 3,6 Millionen US-Dollar einsammeln.

Schon 2016 konnte Snapmaker eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne abschließen. Nun haben die Macher den Snapmaker 2.0 vorgestellt.

Wie schon sein Vorgänger ist auch dieses Modell nicht nur ein 3D-Drucker, sondern das Gerät ist auch mit einer CNC-Fräse und Lasergravur-Aufsatz ausgestattet.

Das Upgrade soll den neuen Snapmaker “intelligenter, schneller, größer und leistungsstärker als je zuvor” machen. Das Gerät wird in drei verschiedenen Größen angebotenen. So gibt es die Modelle A150, A250 und A350. Das Bauvolumen reicht bei den Geräten zwischen 145 mm x 160 mm x 160 mm (L x B x H) bis 320 x 350 x 330 mm.

Jeder Drucker hat Module für das Gravieren sowie Fräsen. Zusätzlich gibt es noch Add-Ons für weitere Features (z.B. Rotationsschneider oder Doppeldüsenextruder)

Über Kickstarter ist derzeit jedes Snapmaker 2.0-Modell zum halben Verkaufspreis erhältlich. Das A150-Paket kostet 719 USD, das Paket mit dem A250 kostet 899 USD und das A350-Paket 1.079 USD.

Großer Erfolg für Snapmaker 2.0 bei Kickstarter

Innerhalb von 7 Minuten konnten alle Early Bird Angebote verkauft werden. So konnte eine Finanzierung von 1 Million Dollar erreicht werden. Nun hat das Projekt schon über 3400 Unterstützer, die insgesamt über 3,6 Millionen US-Dollar in die neue Version des 3D-Druckers investiert.

Die ersten Modelle des 3D-Druckers werden im November 2019 ausgeliefert. Im Dezember sowie Anfang 2020 folgen die weiteren Lieferungen.

Die Kampagne für den neuen Drucker läuft noch 27 Tage.

Video der Kampagne bei Kickstarter

Snapmaker 2.0: Modular 3-in-1 3D Printers are LIVE on Kickstarter!

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.