Titan Robotics präsentiert verbesserte Version seines Hyperion 3D-Druckers

519

Der 3D-DruckerHersteller Titan Robotics mit Sitz im US-Bundesstaat Colorado stellt ein neues Modell seines Hyperion 3D-Druckers vor.

Neben dem Großformat-3D-Drucker Atlas ist Hyperion das zweite Gerät des Herstellers und verfügt in der neuen Version über einen größeren Bauraum von 610 x 610 x 610 mm. Zusätzlich zu einem stabilen Stahlrahmen ist das FFF-Gerät mit einem geschlossenen und beheizbaren Bauraum zur Verarbeitung von technischen und Hochtemperatur-Materialien ausgestattet.

Verbesserungen am Antrieb sowie ein optionales Upgrade zu einem Closed Loop Servomotor statt dem Schrittmotor ermöglichen eine maximale Reisegeschwindigkeit von 1500 mm pro Sekunde. Zusätzlich verfügt der Hyperion nun über automatischer Druckbett-Kalibrierung. Das Aluminiumbett lässt sich auf bis zu 175°C und die Metallblech-Ummantelung des Bauraums auf 85°C aufheizen. Neben PLA und ABS können auch Materialien wie PETG, Nylon, PC+PBT, HIPS und Carbonfilamente verarbeiten werden.

In der neuen Version mit Dual-Extruder-Option werden das E3D V6 oder E3D Volcano Hotend für hochauflösendere bzw. schnellere Druckergebnisse angeboten. Während sich das E3D V6 besonders für hochauflösende Ergebnisse eignet, können Objekte mit dem E3D Volcano schneller gedruckt werden, was besonders bei größeren Objekten von Vorteil ist.

Der Hyperion 3D-Drucker ist über Anfrage direkt bei Titan Robotics erhältlich.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.