Home Forschung & Bildung Blutgefäße mittels RepRap 3D-Drucker erstellt – Update: ShopBot Zuckerglas 3D-Drucker

Blutgefäße mittels RepRap 3D-Drucker erstellt – Update: ShopBot Zuckerglas 3D-Drucker

Mit einer relativ simplen Lösung, ist es der University of Pennsylvania gelungen ein Gefäßsystem mit dem Open Source 3D-Drucker RepRap zu erstellen. 

06.07.2012 – Beim “Tissue Engineering” wird versucht, künstliche Gewebe-Teile und Organe im Labor zu züchten. Eine große Herausforderung dabei ist das Erzeugen eines Gefäßsystems, dass die Zellen am Leben erhält. Nachdem bereits vor einiger Zeit Forscher des Fraunhofer Instituts, erste Erfolge beim 3D-Druck von Blutgefäßen vermeldeten, lassen nun Forscher der University of Pennsylvania mit einem verblüffend einfachen System aufhören.

Anstelle sich um den 3D-Druck der gewünschten Gewebsteile rund um das Adern-System zu konzentrieren, legten diese Forscher ihren Fokus auf den 3D-Druck der Hohlräume. Dazu werden die „Hohlräume“ eines Adersystems mithilfe von Zucker mit einem RepRap 3D-Drucker erzeugt und nachher mit einem abbaubaren „corn-based“ Polymer stabilisiert. Die lebenden Zellen werden dann um das Adern-Konstrukt aufgeschüttet, welches zu festem Gewebe verwächst. Der Zucker löst sich in diesem Gewebe auf und bildet so das gewünschte Adern-System im künstlich erstellten Gewebe.

3D Printed Sugar Lattice for Vascular Casting in Engineered Living Tissues

3D-Drucker finden auch in anderen medizinischen Bereichen Anwendung.

(c) Pictures & Link: University of Pennsylvania via ieee spectrum

 

Update: 23.01.2013 – Jordan Miller [email protected]

Der Forscher Jordan Miller , Ph.D. vom Tissue Microfabrication Laboratory der University of Pennsylvania zeigt auf der [email protected], wie 3D-Druck mit Zucker künftig Blutgefässe erzeugen könnte.

Sweet Success- How Dessert Inspired My Research: Jordan Miller at [email protected]

 

Update: 29.07.2013 –  ShopBot Desktop CNC Plattform als 3D-Drucker für Zuckerglas verwendet

Jordan Miller und das Team von ShopBot, montierten erfolgreich einen BariCUDA Extruder auf die CNC Plattform ShopBot Desktop. Der relativ schwere Extruder, der mittels Luftdruck arbeitet, kann nun Objekte aus Zuckerglas (Sugar Glass, Carbohydrate Glass) erzeugen und könnte so die Forschungen rund um künstliche Blutgefässe unterstützen.

ShopBot as a 3D Printer: controlled by a RepRap RAMBo
ShopBot Desktop Printing Carbohydrate Glass

via RepRap Blog

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.