SLM

    64

    SLM ist ein Akronym für „Selective Laser Melting“. Beim selektiven Laserschmelzen wird Metallpulver mit Hilfe eines oder mehrer Laser unter Einsatz eines Schutzgases vollständig umgeschmolzen. Nach der Erstarrung bildet sich eine feste Materialschicht. Die Grundplatte wird danach um den Betrag einer Schichtdecke gesenkt und der Vorgang solange wiederholt, bis alle Schichten umgeschmolzen sind.

    Maßgeblich wurde das Verfahren ab 1995 am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) in Aachen in Kooperation mit F&S (Dr. Matthias Fockele und Dr. Dieter Schwarze) entwickelt.

    3D Printing Technologies: Selective Laser Melting (SLM)

    Weitere Informationen zu diesem und anderen Verfahren finden Sie in unserem Grundkurs.

    TEILEN
    Vorherigen ArtikelFabLab
    Nächsten ArtikelSlicing