STL

    383

    Bei STL handelt es sich um ein Dateiformat für die additive Fertigung. Es handelt sich um ein Akronym, welches für “Surface Tesselation Language” oder auch “Standard Triangulation Language” steht.

    Das Format wurde erstmals 1988 von 3D-Systems veröffentlicht. Die von 3D-Systems und Chuck Hull entwickelten Stereolithografie-Anlagen (SLA) waren auch die ersten kommerziell verfügbaren Anlagen, die mit diesem Dateiformat betrieben wurden.

    Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.