Home Industrie 3D Metalforge richtet neue 3D-Drucker-Farm mit Maschinen von Ultimaker ein

3D Metalforge richtet neue 3D-Drucker-Farm mit Maschinen von Ultimaker ein

Der AM-Dienstleister 3D Metalforge hat in Singapur eine neue 3D-Druck-Farm mit Maschinen von dem Dektop-Spezialisten Ultimaker in Betrieb genommen.

Die neue Anlage soll die 3D-Druckkapazität des Unternehmens für Kunden in den Bereichen Verteidigung, Schifffahrt, Medizin sowie Öl- und Gasindustrie mit einer Reihe von 21 Ultimaker S3 Polymer-Extrusions-Desktop-3D-Druckern erweitern. Matthew Waterhouse, CEO von 3D Metalforge, erklärt, dass sie mit Kunden aus Blue-Chip-Unternehmen zusammenarbeiten, die strenge Kriterien für die Produktion von Endanwendungsteilen haben. Aus diesem Grund waren sie auf der Suche nach zuverlässigen FFF-3D-Drucker. Laut eigenen Angaben wurden sie bei Ultimaker fündig. Ein Vorteil der Drucker ist es auch, dass sie mit einer Vielzahl von Materialien kompatibel sind. Das war für 3D Metalforge wichtige Überlegung bei der Entscheidung für eine Partnerschaft mit Ultimaker.

In den letzten Jahre versucht Ultimaker mit der Material Alliance die eigenen Geräte leichter mit verschiedenen Materialien kompatibel zu machen. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 80 Unternehmen bei der Partnerschaft. Dazu gehören auch große Materialmarken wie BASF, DSM und DuPont.

Benjamin Tan, Vizepräsident von Ultimaker APAC, fügte hinzu: “Mit dem FFF-3D-Druck wird die Vorlaufzeit im Vergleich zu herkömmlichen Methoden wie dem Spritzgießen oft halbiert. Dies ermöglicht Unternehmen eine schnellere Markteinführungsstrategie. Ein gedruckter Prototyp ermöglicht auch eine genaue Prüfung auf Modifikationen und kundenspezifische Anpassungen, bevor mit dem Massendruck begonnen wird. Dies hilft den Unternehmen, Kosten zu sparen, bevor sie sich zu Massendruckaufträgen verpflichten. Wir sind zuversichtlich, dass Ultimaker gut aufgestellt ist, um den Weg von 3D Metalforge im FFF-3D-Druck zu unterstützen”.

3D Metalforge stellt derzeit seine Anlage zum Drucken verschiedener Teile für COVID-19-bezogene Projekte zur Verfügung, hat aber auch eine Expansion im Auge, da es acht Praktikanten aus dem SGUnited Traineeships Programme und vier zusätzliche Ingenieure einstellen möchte.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.