AddUp verkündet vollständige Übernahme von DED-3D-Druck-Spezialisten BeAM

173

AddUp, ein auf 3D-Druck spezialisiertes Gemeinschaftsunternehmen von Fives sowie Michelin, kündigte nun die vollständige Übernahme des DED-3D-Druck Spezialisten BeAM an. Das in Straßburg ansässige Unternehmen BeAM bietet 3D-Drucklösungen für die Bereiche Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Kernkraft sowie Öl und Gas.

„Gemeinsam werden BeAM und AddUp auf dem Markt für Additive Manufacturing einzigartig positioniert sein, indem sie ihren Kunden eine umfassende Palette an AM-Metalllösungen anbieten, insbesondere Schulungen und Beratung, 3D-Drucksysteme und die Herstellung von Teilen für Proof Of Concept,“ kommentiert Vincent Ferreiro, AddUps CEO.

Bereits seit einiger Zeit kollaborieren der französische Reifenhersteller Michelin und der Industrietechnik-Konzern Fives, um zusammen 3D-Drucklösungen für ein eigenständiges Marktangebot zu entwickeln und ebenso Michelin’s Reifenleistung zu verbessern. Diese Zusammenarbeit wurde im Jahr 2016 als „AddUp Solutions“ benannt und brachte im November des gleichen Jahres noch den FormUp 350 DMLS 3D-Drucker auf den Markt. Seither spielt AddUp eine wichtige Rolle in der additive Manufacturing Industrie.

Auch das 2012 in Straßburg gegründete Unternehmen BeAM zählt zu einem wichtigen Partner, wenn es sich um DED*-3D-Drucklösungen (*Directed Energy Deposition) für die Bereiche Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Kernkraft sowie Öl und Gas dreht. Insgesamt verfügt dieses Unternehmen über Niederlassungen in Cincinnati, Ohio sowie den USA und eröffnete überdies ein Solutions Center in Singapur. BeAM brachte bereits drei Großformat-3D-Drucker – den kompakten Modulo 250, den tragbaren Modulo 400 und den Magic 800- auf den Markt.AddUp verk%C3%BCndet vollst%C3%A4ndige %C3%9Cbernahme von DED 3D Druck Spezialisten BeAM - AddUp verkündet vollständige Übernahme von DED-3D-Druck-Spezialisten BeAM

Nun entschied sich das 3D-Unternehmen AddUp Solutions dazu das auf DED-Lösungen spezialisierte Unternehmen BeAM vollständig zu übernehmen. Von dieser Übernahme erhofft sich AddUp nun eine Erweiterung seines Portfolios in Bezug auf Additive Fertigungstechnologien für Metalle, um in erster Linien dessen weltweite geografische Abdeckung zu stärken sowie die Bedürfnisse seiner Kunden besser erfüllen zu können. Nun ist es dem Unternehmen fortan möglich neben den bereits vorhandenen Laser Beam Melting (LBM)-Maschinen und -Systemen auch DED-3D-Drucklösungen anzubieten.

„BeAM war mit der Erweiterung seiner Produktlinie und seiner geografischen Expansion in einer Schlüsselphase seiner Entwicklung“, erklärte Vincent Gillet, CEO von BeAM. „Mit dem Eintritt von AddUp und seinen Aktionären Fives und Michelin können wir die Entwicklung von BeAM sichern und von ihrer industriellen Expertise und der Bündelung unserer Ressourcen profitieren.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.