Home Industrie Airbus und Sigma Labs starten gemeinsames Projekt, um Metall-3D-Druck für die Luft-...

Airbus und Sigma Labs starten gemeinsames Projekt, um Metall-3D-Druck für die Luft- und Raumfahrt zu qualifizieren

Sigma Labs, ein in den USA ansässiges Softwareunternehmen und das Luft- und Raumfahrtunternehmen Airbus starteten ein gemeinsames Projekt, das die Anwendung von Sigma Labs’ Rapid Test and Evaluation Programm der Qualitätssicherungssoftware PrintRite3D in Version 5.0 im Bereich der Luft- und Raumfahrt vorsieht.

PrintRite3D, ist eine Kombination aus Hardware- und Softwaremodulen und ermöglicht Qualitätssicherung sowie eine In-Process-Überwachung in Echtzeit als Rückmeldung für den Benutzer. Ziel der Kollaboration ist eine Evaluierung und Qualifizierung von in Serie gefertigten Metallteilen für Luft- und Raumfahrtanwendungen.

Airbus erhält außerdem Zugriff auf das In-Process Quality Assurance (IPQA) – System von PrintRite3D, das neben Hard- und Software auch Schulungen und metallurgische Beratung anbietet.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMecuris stellt neuen 3D-gedruckten Prothesenfuß ComfyStep vor
Nächsten ArtikelNanoscribe eröffnet US-Niederlassung für Service und Vertrieb
Johannes Gartner is the founder and issuer of 3Druck.com and 3Printr.com.