Home 3D-Drucker Bosch Industrial Additive Manufacturing: Bosch entwickelt 3D-Drucker

Bosch Industrial Additive Manufacturing: Bosch entwickelt 3D-Drucker

Bosch gehört zu den größten deutschen Unternehmen und ist in vielen industriellen Bereichen zu Hause. So gehört Bosch zu den wichtigsten Automobilzulieferer. Jetzt arbeitet Bosch an der Entwicklung eines neuen industriellen 3D-Druckers.

Eines der Hauptziele bei Bosch Industrial Additive Manufacturing war es laut den Verantwortlichen, einen Drucker zu entwickeln, der mit fast jedem verfügbaren Spritzgussmaterial arbeiten kann. Für den Extrusion-Drucker hat das Team einen eigenen Druckkopf entwickelt, der mit Granulat arbeitet. Alex Voigt von Bosch erklärt, dass mit dem industriellen 3D-Drucker von Bosch Materialien wie PA66 oder PA66 GF35 verarbeitet werden können.

Ebenso hat Bosch für den Drucker selbst eine Software entwickelt. In dieser die gesamte Bosch-Fertigungskompetenz und die Software wird laufend weiterentwickelt.

Der Drucker mit der Bezeichnung Minimum Viable Product (MVP) soll 2023 bei ausgewählten Kunden im Zuge einer Konzeptstudie erstmals zum Einsatz kommen. Der Drucker hat ein Bauvolumen von 420 x 420 x 420 mm. Die Bauplattform lässt sich auf 120 °C erhitzen und der Extruder kann bei einer Temperatur bis zu 350 °C arbeiten.

Technische Details

Bauraum 420 x 420 x 420 mm
Materialien PA66 30% GF + PA66 30% GF Recyclat, PA12 30% GB und PLA
Technologie BIAM – Bosch Kolben-Extrusion
Schichthöhe 0,05 mm
Düsengröße 0,2 – 1,0 mm
Temperatur Extruder bis 350 °C
Temperatur Bauplatte bis 120 °C
Druckergröße 1200 x 1900 x 800 mm
Gewciht 500 kg
Energieversorgung 400 V, 16 A, 50 HZ

Weitere Infos findet man auch direkt bei Bosch.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.