Home Industrie Ehemaliger US-Kongressabgeordneter Joe Kennedy tritt dem Vorstand von 6K bei

Ehemaliger US-Kongressabgeordneter Joe Kennedy tritt dem Vorstand von 6K bei

6K ist ein Entwickler von Mikrowellen-Plasmatechnologie für die Herstellung fortschrittlicher Materialien, die auch in der additiven Fertigung eingesetzt werden. Das Unternehmen gab bekannt, dass der ehemaliger US-Kongressabgeordnete Joe Kennedy dem Vorstand beitritt.

Joe Kennedy vertrat von 2013 bis 2021 den 4. Kongresswahlbezirk von Massachusetts im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. 2020 wollte der US-Senator von Massachusetts werden, aber erreichte bei den Vorwahlen nicht den ersten Platz. Nun trat er dem Vorstand des Unternehmens 6K bei.

Mit seinem UniMelt-System, der weltweit ersten industriellen Mikrowellen-Plasmaplattform, beschleunigt 6K die industrielle Transformation der Produktion fortschrittlicher Materialien mit nachhaltiger Fertigung. „Das System von 6K ersetzt den zwei- bis dreitägigen Produktionszyklus herkömmlicher Technologien, die riesige Mengen an Energie verbrauchen, durch einen sauberen, zwei Sekunden dauernden Prozess, der nur einen Bruchteil der Energie verbraucht“, erklärt Kennedy. „Wenn wir über saubere Energie und Verantwortung in der Produktion sprechen, müssen fortschrittliche Materialien und Systeme der nächsten Generation ein Teil dieser Diskussion sein. Das UniMelt-System von 6K ist ein System der nächsten Generation, das dieser Sektor dringend braucht.“ Die UniMelt-Technologie ermöglicht eine Feinabstimmung der Materialleistung. Für den Sektor der Elektrofahrzeuge bedeutet dies, dass Batterien mit größerer Reichweite und kürzeren Ladezeiten entwickelt werden könnten.

Erst im Januar haben wir berichtet, dass Dr. Joe Felter, ein ehemaliger hoher Beamter des Verteidigungsministeriums unter dem damaligen Verteidigungsminister James Mattis, dem Beirat von 6K beigetreten ist.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.