Home Industrie Eplus3D zeigt sein größtes MPBF-System und Lösungen auf der Formnext 2022

Eplus3D zeigt sein größtes MPBF-System und Lösungen auf der Formnext 2022

2022 ist ein absolut fruchtbares Jahr für Eplus3D. Nach der Markteinführung der 9-Laser-Metall-AM-Maschine EP-M1250, der Eröffnung der deutschen Niederlassung und dem ersten globalen Partnertreffen, das vom 15. bis 18. Juni in Frankfurt stattfand, präsentierte sich Eplus3D auf der Formnext 2022, um die immensen Möglichkeiten der additiven Metallfertigungslösungen von Eplus3D aus einer Hand zu demonstrieren.

Produktive und flexible Metall-AM-Maschine EP-M260

In diesem Jahr hat Eplus3D die hocheffiziente und skalierbare Metall-AM-Maschine EP-M260 vorgestellt. Der EP-M260 ist ein industrietauglicher 3D-Drucker, der die fortschrittliche MPBF-Technologie (Metal Powder Bed Fusion) nutzt. Er ist die ideale Wahl für mittelgroße Teile und Kleinserien und kann in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Maschinen-, Energie-, Öl- und Gasindustrie eingesetzt werden.
Hochwertige Teile

Das attraktivste Teil ist das größte Teil in der Mitte des Eplus3D-Standes, das mit der neuen 9-Laser-Maschine EP-M1250 von Eplus3D gedruckt wurde. Es handelt sich um ein Raketengehäuse aus IN718 mit einer Größe von 630 x 630 x 1100 mm3, das in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt wird.

Neu eingeführter 9-Laser und 2 Kubikmeter Druckvolumen

Die EP-M1250 nutzt die MPBF-Technologie (Metal Powder Bed Fusion) und verfügt über ein Bauvolumen von 1258 x 1258 x 1350 mm3 und 9-Laser-Systeme, um eine hocheffiziente Produktion zu gewährleisten. Die präzise Positionierung und die innovative Technologie zur Steuerung der Flächenverbindung bieten Gleichmäßigkeit und Stabilität während der gesamten Druckphase.

Durch diese großartige Ausstellung hat Eplus3D einen tieferen Einblick in die neuesten 3D-Druckentwicklungen und Trends in der 3D-Druckindustrie gewonnen und weitere Möglichkeiten gefunden, den breiteren Markt zu erreichen. Wir werden sicherlich an der Formnext 2023 teilnehmen, um weitere fabelhafte Gedanken und Ideen kennenzulernen.

Formnext 2023

Eplus3D konzentriert sich auf die Forschung und Entwicklung von Multilaser- und großformatigen Laser-Pulverbettschmelz-Metall-3D-Druckern für die hochproduktive Fertigung, die das Potenzial für die Entwicklung von Multi-Meter-Metallteilen erheblich steigern und eine Spitzenproduktivität für die Luft- und Raumfahrt, die Automobilindustrie und die Energie-, Öl- und Gasindustrie erreichen wird.

EP-M450H: Über 1 Meter hoch drucken

Mit einer Baukammergröße von 456 x 456 x 1080 mm³ führt Eplus3D den EP-M450H in die erfolgreiche Reihe der MPBF 3D-Drucker ein. Der neue EP-M450H ist ein hervorragender Metalldrucker, der die Produktion von zuverlässigen und qualitativ hochwertigen großen Metallteilen im industriellen Maßstab ermöglicht, ohne dass Werkzeuge benötigt werden.

EP-M650: Vierfach-Laser für hohe Geschwindigkeit

Der EP-M650 nutzt die MPBF (Metal Powder Bed Fusion)-Technologie und verfügt über einen 655 x 655 x 800 mm³ großen Bauraum und vier Lasersysteme, die eine hocheffiziente Druckproduktion gewährleisten. Die präzise Positionierung und die innovative Technologie zur Steuerung des Flächenverbundes bieten dabei Gleichmäßigkeit und Stabilität während der gesamten Druckphase.

Das System kann mit verschiedenen Metallpulvern wie Titan, Aluminium und Nickelbasislegierungen, Stahl, Edelstahl, Chrom-Kobalt-Legierungen und anderen Materialien arbeiten. Es eignet sich für die direkte Herstellung von großformatigen, hochpräzisen und leistungsstarken Teilen in der Luft- und Raumfahrt, in der Automobilindustrie sowie in der Energie-, Öl- und Gasindustrie.

Mehr über Eplus3D finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.