Home Industrie 3D-Drucker-Hersteller Markforged geht mit Merger an die Börse – 2,1 Milliarden Bewertung

3D-Drucker-Hersteller Markforged geht mit Merger an die Börse – 2,1 Milliarden Bewertung

Der Hersteller von Metall- und Kohlefaser-3D-Druckern Markforged hat sich mit der Blank Check Company One (NYSE:AONE) zusammengeschlossen, um mit seinem 3D-Druck-Geschäft an die Börse zu gehen. Das Unternehmen wurde jetzt mit 2,1 Milliarden US-Dollar bewertet.

Der Vorgang wird bis zum Sommer 2021 abgeschlossen sein. Dann soll Markforged an der New Yorker Börse (NYSE) unter dem Tickersymbol “MKFG” notieren sein. Insgesamt will das Unternehmen bis zu 425 Millionen Dollar Kapital aufstellen. Die Mittel sollen genutzt werden, um das Wachstum zu stärken und neue Produkte auf den Markt zu bringen.

Letztes Jahr hat der 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal, welcher auf eine ähnliche Technologie setzt, einen ähnlichen Weg gewählt und ist mit einer Blank Check Company an die Börse gegangen. Erst kürzlich hat Desktop Metal auch noch den 3D-Drucker-Hersteller EnvisionTEC für 300 Millionen US-Dollar übernommen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.