Home Industrie Sciaky zeigt bei der Formnext 2022 seine EBAM 3D-Druck-Lösungen

Sciaky zeigt bei der Formnext 2022 seine EBAM 3D-Druck-Lösungen

Sciaky, Inc., eine Tochtergesellschaft von Phillips Service Industries, Inc. (PSI) und Anbieter von industriellen 3D-Drucklösungen für Metalle, gab bekannt, dass das Unternehmen auf der Formnext22 in Frankfurt vom 15. bis 18. November 2022 ausstellen wird. Sciaky wird auf der Formnext Komponenten für die Luft- und Raumfahrt sowie Testartikel aus Refraktärmetall ausstellen, die mit seinen patentierten EBAM-Maschinen (Electron Beam Additive Manufacturing) hergestellt wurden, und über seine Möglichkeiten des Elektronenstrahlschweißens (EBW) sprechen.

Zu den kürzlich veröffentlichten Entwicklungen von Sciaky gehören eine Rekordabscheidungsrate von 40 lb/h für Titan, der Verkauf einer EBAM-Maschine an Turkish Aerospace Industries mit der Fähigkeit, ein 6 m langes, 2 m breites und 1,8 m hohes Fenster abzuscheiden oder zu schweißen, und Präsident Bidens erster Blick auf die EBAM-Technologie durch Lockheed Martins Produktion von Titan-Treibstofftanks für Weltraumsatelliten. Das globale Vertriebsteam von Sciaky wird anwesend sein, um die neuesten Innovationen von Sciaky zu präsentieren, den Prozess und die Konstruktionsideale hinter EBAM und EBW zu erklären und bei der Implementierung einer der beiden Technologien (oder beider) für eine Anwendung zu helfen.

Darüber hinaus wird John O’Hara, Global Sales Manager von Sciaky, die Fähigkeit der Sciaky-Maschinen vorstellen, zwischen EBAM- und EBW-Modi zu wechseln, was den Kunden ermöglicht, mehrere Produktionsschritte mit derselben Maschine durchzuführen. Die Präsentation wird zeigen, wie die Kunden von Sciaky diese Fähigkeit implementiert haben und welche konstruktiven Überlegungen hinter der Nutzung von EBAM und EBW stehen. Die Präsentation findet auf der Einführungsbühne der Formnext22 am Mittwoch, 16. November, um 12:00 Uhr MEZ statt.

„Wir freuen uns, ein weiteres Jahr auf der Formnext vertreten zu sein“, sagte Scott Phillips, Präsident und CEO von Sciaky, Inc. „Wir haben gesehen, dass EBAM von Jahr zu Jahr größere und schnellere Teile produziert, und das bei verbesserter Qualität, und wir hoffen, dass die Hersteller auf unseren Innovationen aufbauen werden, um sowohl Zeit als auch Geld bei der Herstellung der größten Teile in ihrer Branche zu sparen.“

Als die am weitesten skalierbare Lösung für die additive Fertigung von Metallen in der Branche (in Bezug auf den Arbeitsbereich) können die EBAM-Systeme von Sciaky Teile mit einer Länge von 8 Zoll (203 mm) bis zu 6 Metern (> 6 Meter) herstellen. EBAM ist auch das schnellste Abscheideverfahren auf dem Markt der additiven Fertigung von Metallen, mit Bruttoabscheideraten von 3,18 bis 18,14 kg Metall pro Stunde (7 bis 40 lbs.).

EBAM vereint Qualität und Kontrolle mit IRISS – dem Interlayer Real-time Imaging and Sensing System, dem einzigen adaptiven Echtzeit-Steuerungssystem auf dem Markt für den 3D-Metalldruck, das die Metallabscheidung mit Präzision und Wiederholgenauigkeit erfassen und digital selbst regulieren kann. Diese innovative Closed-Loop-Steuerung ist der Hauptgrund dafür, dass das EBAM-3D-Druckverfahren von Sciaky eine gleichbleibende Teilegeometrie, mechanische Eigenschaften, Mikrostruktur und Metallchemie liefert, vom ersten bis zum letzten Teil.

Mehr über Sciaky fidnen Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.