Home Industrie SmarTech Analysis veröffentlicht 3D-Druck-Marktdaten für das Q2 2022

SmarTech Analysis veröffentlicht 3D-Druck-Marktdaten für das Q2 2022

SmarTech hat neue 3D-Druck-Marktdaten für das zweite Quartal 2022 veröffentlicht: Die Märkte für additive Fertigung erreichten im zweiten Quartal in Folge ein Volumen von 3 Mrd. US-Dollar und wuchsen im Vergleich zum Vorjahr um 27 %.

Im zweiten Kalenderquartal 2022 setzte sich das Wachstum des Marktes für additive Fertigung im Jahresvergleich fort und lag um 27 % höher als im gleichen Zeitraum 2021. Allerdings endete die Serie von sechs aufeinanderfolgenden Quartalen mit sequenziellem Wachstum aufgrund der Auswirkungen der Inflation und der Unterbrechung der globalen Lieferkette, was einige Unternehmen dazu veranlasste, ihre Jahresprognosen zu senken. Andere wiederum bekräftigten ihre Erwartungen und betonten den Wert der additiven Fertigung für die Innovation in Zeiten längerer Lieferschwierigkeiten.

Die Daten von SmarTech zeigen, dass der Markt für den 3D-Druck von Metallen weiterhin schneller wächst als der Markt für Polymere, und dass Metalle inzwischen 40 Prozent des AM-Marktes ausmachen. Die Gesamtzahlen sind definiert als der Markt für AM-Maschinen, Materialien und Druckdienstleistungen.

Scott Dunham, EVP Research von SmarTech Analysis, kommentierte: „Obwohl das Quartal ein großer Erfolg für die additive Industrie war, hat die allgemeine Wirtschaftslage die Industrie nach einer hervorragenden Wachstumsphase während der Pandemie und bis in die Zeit nach der Pandemie mit ihren Turbulenzen in der Lieferkette eingeholt. Die AM-Firmen als Gruppe sind in dieser Zeit nach wie vor mit am besten positioniert, auch wenn sich das Wachstum letztendlich verlangsamt hat. Wir gehen immer noch davon aus, dass 2022 ein Rekordjahr für die Branche sein wird, da wir in die zweite Jahreshälfte gehen. Die Aussichten für die Zeit nach 2022 sind ebenfalls recht positiv, da die Luft- und Raumfahrt wieder stärker wird und neue Möglichkeiten in den Bereichen Konsumgüter und Energie an Fahrt gewinnen.“

Die Marktdatenprodukte „Core Metals“ und „Core Polymers“ von SmarTech enthalten historische Quartalsdaten und bieten 10-Jahres-Prognosen. Die vierteljährlichen Berichte über die AM-Märkte für Metalle und Polymere können einmalig oder im Abonnement über die Website von SmarTech erworben werden und sind je nach Bedarf anpassbar.

Aus dem Bericht:

  • Der Markt für Metalladditive war im 2. Quartal 2022 stark, obwohl Schlüsselsegmente wie Hardware zum ersten Mal seit mehreren Quartalen aufgrund von Herausforderungen in der Lieferkette und verlängerten Verkaufszyklen aufgrund von Rezessionsängsten rückläufig waren.
  • Die Nachfrage nach Metallpulver steigt deutlich an, da immer mehr Anwender, insbesondere in der Luft- und Raumfahrt, die Produktion hochfahren. Das sequenzielle Wachstum der Pulververkäufe beschleunigte sich im zweiten Quartal, obwohl auch die Preise stiegen.
  • Der Markt für Polymer-AM ist nach wie vor größer als der für Metall, und vor allem AM-Materialien erwirtschaften inzwischen weltweit mehr als 500 Mio. USD pro Quartal.
  • Anhaltende Probleme in der Lieferkette veranlassen die globalen Fertigungsunternehmen, sich ernsthaft mit AM zu befassen. Halbwegs ausgereifte Technologien wie das Metallpulverbettschmelzen sind bereit, einen gewissen Teil dieser Nachfrage zu befriedigen, und die Entwicklung neuartiger additiver Metalldruckverfahren, die unterversorgte Märkte und Anwendungen ansprechen sollen, scheint sich nicht zu verlangsamen.
  • Zu den in diesem Bericht behandelten Unternehmen gehören unter anderem: 3D Systems, HP, EOS, Farsoon, Prodways, Velo3D, SLM Solutions, Optomec, Trumpf, Markforged, Desktop Metal, GE Additive und ExOne.

Mehr über SmarTech finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.