Home Industrie Zetamix: NANOE schließt Partnerschaft mit königlichen Marine der Niederlande

Zetamix: NANOE schließt Partnerschaft mit königlichen Marine der Niederlande

Als Keramikexperte seit seiner Gründung im Jahr 2008 geht NANOE eine Partnerschaft mit der Königlichen Marine der Niederlande ein. Ihr Ziel: die Möglichkeiten zu prüfen, LPD-Schiffe mit einem Zetamix-System auszustatten, um Metall- und Keramikteile vor Ort herzustellen.

Die RNN hat ein Zetamix-System zu Bewertungs- und Testzwecken erworben. Ziel ist es nicht nur, die Qualität, Genauigkeit und Festigkeit der Teile zu bewerten, sondern auch zu prüfen, was erforderlich ist, um die Technologie an Bord eines Schiffes einzuführen und zu zertifizieren.

„Das Drucken von Metallteilen direkt an Bord wäre ein bedeutender Fortschritt, da es der Marine helfen würde, die Kampfbereitschaft zu erhöhen und den logistischen Aufwand zu verringern. „, sagte Max Nijpels, AM-Spezialist bei der Königlich Niederländischen Marine.

Da die Zetamix-Filamente mit fff-3D-Druckern kompatibel sind, verkürzen sie nicht nur die Herstellungszeiten, sondern senken auch die Produktionskosten für Keramik- und Metallteile. Durch die Einführung der Technologie will sich die Marine von den Zwängen des Outsourcing befreien und an Flexibilität und Autonomie gewinnen.

Nanoe wurde 2008 von drei Ingenieuren gegründet und ist ein französisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von hochinnovativen Materialien spezialisiert hat. Das Unternehmen stellt hochwertige Keramikpulver für Spitzenindustrien wie die Luft- und Raumfahrt und die Medizin her. Dank ihrer Kenntnisse und ihres Know-hows im Bereich der Keramik haben sie 2018 eine neue Marke auf den Markt gebracht: Zetamix, die ersten Keramik- und Metallfäden, die für alle zugänglich sind.

Mehr über NANOE finden Sie hier, und mehr über die königliche Marine der Niederlande finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.