Home Medizin Anatomieunterricht anhand von 3D-gedruckten Modellen

Anatomieunterricht anhand von 3D-gedruckten Modellen

308

Anatomieunterricht an menschlichen Leichen könnte für Medizinstudenten bald der Vergangenheit angehören. Forscher der Monash University in Australien haben einen 3D-gedruckten Anatomie-Kit entwickelt.

Die Anatomie Serie aus dem 3D-Drucker enthält die wichtigsten Körperteile um Studenten Anatomie von Gliedmaßen, Brust, Bauchraum, Kopf und Hals näher zu bringen. Dies könnte sich speziell in Ländern, in denen der Umgang mit Leichenteilen problematisch ist, von großem Vorteil zeigen.

Erstellt werden die Körperteile durch scannen von echten Exemplaren mittels CT order Laserscanner und anschließendem 3D-Druck in Plastik oder gipsartigem Pulver.

“Even when cadavers are available, they’re often in short supply, are expensive and they can smell a bit unpleasant because of the embalming process. As a result some people don’t feel that comfortable working with them,” so Professor McMenamin.

Das Forschungsteam verhandelt derzeit mit potentiellen Abnehmern.

(C) Picture and Link via Monash University und Engineering.com

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.