Home Medizin FDA in China erteilt Freigabe für 3D-gedruckte Hüftimplantate

FDA in China erteilt Freigabe für 3D-gedruckte Hüftimplantate

Die chinesische Behörde für die Registrierung und Zertifizierung von Medizinprodukten, Medikamenten und Lebensmitteln verkündet die Freigabe von 3D-gedruckte Hüftimplantaten. 

hüftimplantatDie Implantate wurden von der Universität Peking in Zusammenarbeit mit AK Medical, einem privaten chinesischen Unternehmen für Medizinprodukte, entwickelt. Gedruckt werden die künstlichen Hüftgelenke auf Maschinen des schwedischen Metall-3D-Drucker Hersteller Arcam.
Die 3D-gedruckten Implantate zeichnen sich vor allem durch ihr leichtes Gewicht sowie die Fähigkeit, die Regeneration von Knochengewebe innerhalb der porösen Struktur zu fördern, aus. Derzeit wird künstlicher Gelenksersatz aus dem Ausland importiert. Durch die Herstellung im Land, erhofft sich China eine Kosteneinsparung.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Quelle3dzu.net
Vorherigen ArtikelHamburger Unternehmen Advanc3D Materials GmbH und myprintoo starten Kooperation für neue 3D Druckmaterialien
Nächsten ArtikelAlcoa investiert $ 60 Millionen in Forschungszentrum für Additive Fertigung
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.