Home Medizin Papier 3D-Druck findet Einzug in Medizin

Papier 3D-Druck findet Einzug in Medizin

Der kostengünstige 3D-Druck mit Papier bietet viele verschiedene Vorteile.

Neben den Kosten spielt auch die Verfügbarkeit von Papier und die Möglichkeit in Farbe zu drucken für viele Anwendungen eine Rolle. Nun wurden 3D-Drucker der Firma Mcor zur Vorbereitung auf eine Operation in Belgien benutzt.

Schon oft werden 3D-Drucker zur Vorbereitung für komplizierte Operationen, wie hier für Kinderherzen, verwendet. Der Einsatz von Papier basierten Systemen ist jedoch neu. Und könnte wegen der geringeren Betriebskosten für viele Krankenhäuser die Schwelle zum Einstieg senken. Dies würde das Risiko bei komplexen Operationen drastisch reduzieren.

Dieses Projekt wurde an der Université catholique de Louvain, Belgien durchgeführt. Es handelt sich dabei um eine Rekonstruktion von einem Schädelknochen.

Professor Raphael Olszewski, Head of the University’s Oral and Maxillofacial Surgery Research Lab:

With each procedure, we easily win an hour in the operating room, and that’s a major benefit for the patient. We open the patient up, slide in the device, check the fit, and start the patient’s recovery.

The Mcor 3D printer gives us a really affordable 3D model that opens up a great many possibilities for 3D modelling in maxillofacial surgery.

(c) Pictures via Mcor

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.