3D-gedruckte Sonnenuhr im Berkeley Castle

210

Berkeley Castle ist eine Burg in der Stadt Berkeley, deren Ursprünge bis auf das 11. Jahrhundert zurückreichen. Um der Burg eine modere Note zu geben, haben sich die Besitzer entschieden eine 3D-gedruckte Sonnenuhr zu errichten.

Das Berkeley Castle hat ein bewegte Geschichte, mehrere Kriege und viele Hunderte Jahre hat die Burg bereits überdauert. Derzeit ist die Burg im Besitz der Familie Berkeley, die der Burg einen Hauch von Moderne und Geschichte gleichzeitig einhauchen möchte. Dafür wurde eine traditionelle Sonnenuhr angefertigt, mit dem 3D-Drucker.

Die grundlegende Idee hinter Sonnenuhren ist dabei eigentlich sehr simpel: Ein Stab steht hervor und wirft einen Schatten – anhand des Schattenwurfes kann man die Uhrzeit ablesen. In dem Design wurde außerdem der besondere Aufstellungsort berücksichtigt und einige besondere Designelemente in die Grundplatte eingearbeitet.

Consideration was then given to adding specific features that would link it with Berkeley Castle and so the Berkeley arch and door have been incorporated into the design of the gnomon and a suggestion of a moat and cobbled courtyard has been added to the dial face

Die Herstellung der Sonnenuhr erforderte große Präzession und Planung und war mit Hilfe der Firma Renishaw möglich. Renishaw ist eigentlich auf verschiedene Industrien, wie Raumfahrt, Gesundheitswesen oder Fahrzeugbau spezialisiert – ist aber durch den Heimatort mit Berkeley verbunden und hat daher dieses Projekt unterstützt.

Wer sich für 3D-gedruckten Uhren interessiert, wird möglicherweise auch diese 3D-gedruckte Taschenuhr interessant finden.