Home 3D Objekte Der neue 3D-gedruckte Disney Soft-Roboter

Der neue 3D-gedruckte Disney Soft-Roboter

Disney hat ein Patent für einen 3D-gedruckten “Soft-Body-Roboter” eingereicht, der für physische Interaktion mit Menschen verwendet werden soll. Es wurde bereits ein kleiner Prototyp basierend auf einem beliebten Disney-Charakter gebaut.

In den weltweit bekannten Vergnügungsparks von Disney wie Disney World, Disneyland und andere Disney Parks trifft man auf so einige Maskottchen – Mickey Mouse , Donald Duck, Goofy und Co.
Jetzt hat Disney hat ein Patent für einen 3D-gedruckten Soft-Body-Roboter eingereicht, der eine neue Ära von Disney Maskottchen starten könnte. Der Roboter kann mit Kindern interagieren, Umarmungen geben und andere Handlungen durchführen.

“Um körperlich mit Kindern zu interagieren, verstanden die Erfinder, dass der Roboter weich und langlebig sein sollte”, heißt es in dem Patent.

Ein starker Fokus liegt auf den 3D-Drucktechnologien, die verwendet werden könnten, um verschiedene Komponenten wie Links, Gelenke, Lager und Körpersegmente herzustellen. Es wurde bereits ein Stratasys Objet260 Connex Multi-Material-3D-Drucker verwendet, um einen Prototypen des Soft-Roboters zu schaffen. Dieser 3D-Druck-Prototyp ist eine spielzeuggroße Maschine, die auf dem Baymax-Roboter von Big Hero 6 basiert.

Laut dem Patent sollen die fertigen Disney Roboter teilweise mit Luft gefüllt sein. Mithilfe von verschiedenen Sensoren die es den Robotern erlauben, auf Druck zu reagieren, können die 3D-Druck Maschinen ungefährliche Umarmungen geben.

“Während der Operationen betreibt die Robotersteuerung das Gelenk auf der Grundlage des vom Drucksensor erfassten Drucks”, heißt es.

Der weiche Roboter öffnet eine neue Welt von Disney Maskottchen –vom Menschen in Kostümen zu fortschrittlichen Maschinen. Es bleibt nur spannend abzuwarten inwiefern 3D-Druck die Unterhaltungsindustrie noch verändern wird.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.