Luxexcel stellt Brillengläser für AR Headsets am 3D-Drucker her

259

In Zusammenarbeit mit dem Augmented Reality Unternehmen Vuzix Corp wird Luxexcel 3D-gedruckte Brillengläser für AR Headsets herstellen. Auf der CES 2018 werden die individuell angefertigten Korrekturgläser für das Vuzix Balde Modell präsentiert.

Luxexcel hat sich mit seiner Vision Plattform auf den 3D-Druck von Brillengläsern für AR und andere Anwendungen spezialisiert. Vergangenen Oktober konnte sich das Unternehmen aus den Niederlanden dazu eine Finanzierung in der Höhe von € 4 Millionen vom Venture Capital Fund Innovation Industries sichern.

Die Luxexcel Vision Plattform soll es Herstellern von AR- und VR-Brillen ermöglichen speziell angefertigte Linsen zu drucken und umfasst neben dem 3D-Drucker auch die dazugehörige Design-Software, Materialien sowie Werkzeuge zur Fertigung der Linsen.

„60% der US-Bevölkerung benötig eine Augenkorrektur,“ sagt Hans Streng, CEO von Luxexcel. „Ohne spezifisch angefertigte Korrekturgläser sind diese Leute nicht in der Lage die Vorteile dieser Technologie komplett zu genießen. Luxexcel freut sich über die Zusammenarbeit mit Vuzix als ein Vorreiter bei der Einführung von 3D-gedruckten Korrekturgläsern.  Wir sehen bedeutende Synergien zwischen den großartigen Innovationen von Vuzix und der Luxexcel Technologie.“