Home 3D Objekte Mini-Haus aus dem 3D-Drucker

Mini-Haus aus dem 3D-Drucker

Der Professor und Architekt Peter Ebner hat mit Studenten ein 3D gedrucktes mobiles Mini-Haus entwickelt. Das kleine Haus hat eine Fläche von ungefähr 4,6 Quadratmeter und ist für junge Leute entworfen, die alleine leben und nicht oft zu hause sind.

Das Projekt wurde mit Studenten von der University of California in Los Angeles, der Huddersfield University und der Technischen Universität München im Herbst realisiert.

In einer Zusammenarbeit von 3M futureLAB und voxeljet wurde das 2,2 x 2,2 Meter Apartment mit einem auf Sand basierendem Material, welches mit einem speziellen Kleber zusammengehalten wird, gedruckt. Laut dem Konzept bietet das Haus ein Bett, eine Küche, ein Badezimmer sowie ein Multimedia-System mit Projektor.

Der Platz in dem Konstrukt natürlich sehr gut ausgenutzt. So ist das Bett mit einer Leiter erreichbar. Unter dem Fußboden gibt es einen Platz für 2 Klapptühle. Neben einem kleinen Fenster gibt es auch mehrere LEDs, die für Licht sorgen. Die wichtigsten Elemente des Haus wurden mit einem 3D-Drucker produziert.

ucla-3d-haus

ucla-3d-haus-2

(C) Picture: UCLA

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelWellzoom Filament Extruder
Nächsten ArtikelFuel3D schließt einen Vertrag über $1.1Million für die Entwicklung eines „Medical Imaging System“
David ist Redakteur bei 3Druck.com.