Home 3D Objekte MIT druckt Roboter, der direkt aus dem 3D Drucker geht

MIT druckt Roboter, der direkt aus dem 3D Drucker geht

Das MIT stellt zeigt immer wieder auf, welche Grenzen in der additiven Fertigung existieren und bricht diese in spektakulärer Weise.

Diesmal spielt das Team, bestehend aus Daniela Rus, Robert MacCurdy, Robert Katzchmann und Youbin Kim, mit 3D gedruckten hydraulischen Elementen. Dazu machen sich die Forscher die Möglichkeit mehrere Materialen, mittels PolyJet, in einem Objekt zu herzustellen.

Das damit erstellte Objekt ist ein Roboter, der nach dem Druckvorgang, direkt aus dem 3D Drucker marschiert. Das einzige was nachträglich hinzugefügt wurde, damit der Roboter funktioniert, ist ein Motor und eine Batterie. Und schon läuft der kleine Roboter los.

Wie kommt es zu diesem Zauber? Mit den flexiblen Materialien wurden Pumpen erstellt, die die Beinchen des Roboters antreiben. Aus den festen Materialien wurde das Gehäuse für den Roboter und die Halterung für den Motor gebaut. Weiters hat das Team auch einige andere Dinge, wie einen flexibler Greifer und eine Pumpe.

Das Ergebnis läuft hier:

Printable Hydraulic Robots

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.