Home Pressemeldungen Jetzt gibt es Windform® P1, das erste Polyamid der “Windform® P-LINE”

Jetzt gibt es Windform® P1, das erste Polyamid der “Windform® P-LINE”

Das technologische Angebot von CRP Technology wird erweitert durch das Hinzufügen eines neuen Verfahrens der Additiven Fertigung und neuer Materialien. Dank Windform® P1 wird die Massenproduktion von Komponenten in kleinen Formaten mittels 3D-Druck Wirklichkeit.

CRP Technology, das Unternehmen aus Modena, Marktführer in der Erstellung von funktionellen Prototypen und fertigen Anwendungen in professionellem 3D-Druck, bringt jetzt Windform® P1 auf den Markt.

Es handelt sich um das erste Material auf Entry level einer neuen Serie von Pulvern für die Additive Fertigung, die Windform® P-LINE, die von CRP Technology selbst für das professionelle 3D-Druck-Verfahren mit der Bezeichnung Hochgeschwindigkeits-Sinterung (High Speed Sintering) entwickelt wurde.

Das Angebot von CRP Technology erweitert sich: Zu den Hochleistungsmaterialien Windform® TOP-LINE für die Selektive Lasersinterung, die für die Herstellung von maßgeschneiderten Produkten in wenigen Einheiten für die anspruchsvollsten Industriebereiche eingesetzt werden, kommt ab jetzt die Produktpalette Windform® P-LINE, für kleine Serienproduktionen von kleinformatigen Teilen, schnell und mit niedrigen Kosten.

Mit Windform® P1 (P steht für Produktion) der Reihe Windform® P-LINE wird die Massenproduktion im 3D-Druck von kleinen Komponenten jetzt zur Realität.

Windform® P1 ist ein isotropes Polyamid mit herausragenden mechanischen Eigenschaften.

Die in Windform® P1 erstellten Teile bieten eine Qualität und Eigenschaften, die denen von Teilen, die mittels Einspritzpressen gefertigt wurden, ähnlich sind.

Windform® P1 ist außerdem geeignet zur Herstellung von Teilen mit detailgetreuer Auflösung der Oberflächen.

Es gibt vielfache Sektoren und Einsatzbereiche von Windform® P1: vom elektrischen Bereich (z. B. Produktion von Verbindern) bis hin zu Konsumgütern (Design-Studien der Verpackungen); von industriellen Produkten (Ausgestaltung und Zubehör für Innenräume, kleine Teile für Möbel) hin zum Automobilsektor (Konstruktion von Ventilatorflügeln, Lenkradkomponenten).

Diese Elemente werden nur als Beispiele aufgeführt; die Anwendungsfelder sind vielfältig und betreffen die meisten Industriebereiche.

“Wir von CRP Technology – kommentiert Ing. Franco Cevolini, Vizepräsident und Technischer Direktor von CRP Technology – glauben nicht nur an die technologische Innovation, sondern investieren kontinuierlich in sie.

Mit der Einbindung der Technologie der Hochgeschwindigkeits-Sinterung in die 3D-Druck-Abteilung – fährt Cevolini fort – vergrößert sich auch unser Maschinenpark: Windform® P1 wird von einem neuen professionellen Drucker mit Arbeitsbereich 290 x 140 x 180 mm verarbeitet.”

Die wichtigsten Eigenschaften von Windform® P1

Isotropes Material (Achsen x, y, z)

Erhöhte Flexibilität

Isolierend (CTI – Kriechstromfestigkeit = 600)

Hohe Dichte

Sehr gut recyclingfähig

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelNextGenAM: 3D-Druck-Projekt von EOS, Daimler und Premium AEROTEC erfolgreich abgeschlossen
Nächsten ArtikelRapid.Tech + FabCon 3.D 2019: Elektronik auf dem Weg in die dritte Dimension
Die Gruppe CRP hat ihren Sitz in Modena, in Italiens Motor Valley. Es ist das Gebiet, in dem die renommiertesten Firmen der internationalen Motorszene beheimatet sind. Die Gruppe besteht aus CRP Engineering, CRP Meccanica, CRP Service, CRP Technology und CRP USA. Alle Unternehmen besitzen eine weltweit führende Stellung auf Märkten, in denen Individualisierung und Hightech ein wichtiger Aspekt sind. Es sind die Branchen für Motorsport, Automotive, Design, Raumfahrt, Unmanned Aerial Vehicle (UAV), Nautik, Entertainment und Packaging. Die Gruppe CRP zeichnet sich durch ihre Erfahrung in der Anwendung folgender Technologien aus: - Additive Fertigung und 3D-Druck - Entwicklung, Produktion und Verkauf von Materialien für Lasersintern und 3D-Druck Windform - CNC-Präzisionsbearbeitungen - Direct Metal Laser Sintering und Electron Beam Melting - Rapid Casting