Home Pressemeldungen scope for design – Online Shop für personalisierten Schmuck und Leuchten –...

scope for design – Online Shop für personalisierten Schmuck und Leuchten – Update

Das Münchner Startup scope for design stellt seinen Online Shop für personalisierten Schmuck und Leuten aus dem 3D-Drucker vor.

15.12.2014: Produkte werden so angeboten, dass sie sich vom Kunden über den Web-Browser individuell den eigenen Wünschen entsprechend verändern lassen. Anschließend werden sie als Einzelstück gefertigt. Die Kunden können damit nicht nur ganz besondere, einzigartige Ehe- oder Freundschaftsringe in 925er Sterling-Silber oder Titan kreieren, sondern Leuchten mit Botschaften versehen oder ihren Farbwünschen anpassen.

scope for design hat dafür ein 3D-Tool entwickelt, damit dem Kunden das Produkt visualisiert wird und in kurzer Zeit hergestellt werden kann. Man wählt im Online-Shop ein Design und verändert es im 3D-Konfigurator nach den eigenen Wünschen. Den Anfang machen Ringe und Designer-Leuchten, das Angebot wird sukzessive erweitert, auch über Partner, die künftig eigene Designs über die Online-Plattform bereitstellen. So lassen sich die Ringe mit individuellem Text und verschiedenen Symbolen konfigurieren. Neben 925er Sterling-Silber ist noch Titan als Material im Angebot. Selbst Gold ist auf Anfrage möglich. Die Lampen sind in der Größe und in der Farbe veränderbar. Sie können ebenfalls mit eigenen Texten und Symbolen gestaltet werden. Ein besonderer Gag ist die unsichtbare Schrift, die sich erst zeigt, wenn die Leuchte eingeschalten wird.

scope_for_design_3d_druck_3d_printing_schmuck_leuchten_jewlery1

scope for design fertigt die Schmuckstücke und Leuchten mit professionellen 3D-Druck-Verfahren. Die Ringe in hochwertigen Edelmetallen wie z.B. Silber werden in einem ausbrennbaren Material gedruckt und anschließend wie beim Goldschmied üblich gegossen und per Hand poliert. Dass diese Stücke im 3D-Druck-Verfahren hergestellt werden, sieht man den Ringen oder Lampen nicht an. Es sind Formen und Strukturen möglich, die durch andere Technologien nicht hergestellt werden könnten. Der Kunde konfiguriert sein gewünschtes Produkt, das Produkt wird von scope for design hergestellt und nach einigen Tagen geliefert.

Die Webseite befindet sich derzeit noch in der BETA Version. Aktuell hat scope for design eine Weihnachtsaktion gestartet. Wer bis zum 24.12.2014 bestellt, erhält einen Rabatt von 20%. Die Schmuckstücke und Lampen sind ab ca. 110 Euro erhältlich.

 

09.01.2015: Update – 3D-Druck Dienstleister Creabis beteiligt sich an Start-up Scope for Design

Der 3D-Druck Dienstleister Creabis hat sich an der Scope for Design GmbH beteiligt. Das 2012 gegründete Start-Up Unternehmen entwickelt web-basierte 3D-Tools für individuelle Produktideen, die online von Kunden seinen Wünschen entsprechend angepasst und im 3D-Druck hergestellt werden.

Die Technologie von Scope for Design ist allerdings auf keine Branchen oder bestimmte Modelle festgelegt. Sie richtet sich primär an Designer, Online-Shops oder Unternehmen, die so Kleinserien oder personalisierte Einzelprodukte für Endverbraucher online anbieten können. Die über den Konfigurator angebotenen Produkte werden im 3D-Druck-Verfahren von Creabis hergestellt.

„Mit Scope for Design sind wir in der Lage, eine durchgängige Prozesskette anzubieten, vom individualisierten Produktangebot im Internet bis zur Produktion des 3D-Objekts“, erläutert Creabis-Geschäftsführer Ralf Deuke die Gründe für die Beteiligung. Creabis ist ein seit Jahren etablierter 3D-Druck-Dienstleister, der über einen großen eigenen Druckerpark verfügt. Neben individuellen Einzelstücken im Bereich Produktentwicklung, Prototyping, Werbung und Design druckt Creabis auch Kleinserien.

Creabis erhofft sich durch die Beteiligung große Synergieeffekte. So ist Creabis dadurch in der Lage, das Dienstleistungsangebot noch stärker auf die sich entwickelnden Kundenbedürfnisse auszurichten. Diese gehen neben den klassischen 3D-Druck-Services im Bereich Rapid Prototyping zunehmend in Richtung individualisierter Produkte und Kleinserienfertigung bzw. Rapid Manufacturing. „Eine so durchgängige Prozesskette bieten derzeit weltweit nur wenige an. Mit diesem Angebot zählen wir zu den Technologieführern im Bereich der 3D-Druck-Dienstleistungen“, so Deuke.

Anfang 2014 hat der Privatinvestor und Gründer des Neuen-Markt-Unternehmens Articon-Integralis (jetzt NTT Security, WKN 515503), Alfred Bauer, in Creabis investiert. Creabis ist 2014 um 40% gewachsen und wird einen deutlichen Gewinn vor Steuern ausweisen. Das starke Wachstum, das zu Investitionen in neue 3D-Drucker führte, erforderte den Umzug in größere Räume. Um die Synergieeffekte mit Scope for Design auch richtig auszunutzen, wird Scope for Design als Untermieter zu Creabis ziehen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.