Home Software 3MF Consortium veröffentlicht Erweiterung für Produktion und Slicing

3MF Consortium veröffentlicht Erweiterung für Produktion und Slicing

Das 3MF Consortium hat zwei Erweiterungen für seine 3MF Core Specification 1.1 veröffentlicht: 3MF Production Extension und 3MF Slice Extension

Das 3MF Format soll alle Vorteile der verschiedensten Dateiformate für 3D-Modelle zum 3D-Druck verbinden und wurde von einem Consortium vieler Spezialisten entwickelt. Die zwei neuen Erweiterungen sollen den Weg zu einer End-to-End 3D-Druck Lösung für eine komplett integrierte Produktion von großen Stückzahlen ebnen.

Die 3MF Production Extension ist auf Anwender mit großem Produktionsvolumen, wie beispielsweise Dienstleister, ausgerichtet. Die Organisation von Druckaufträgen mit mehreren Teilen soll durch separate .xml Dateien innerhalb des 3MF Pakets erleichtert werden. Das 3MF Paket organisiert dabei die Daten-Hierachie und Beziehungen zwischen den Unterdateien.

Die 3MF Slice Extension bietet ein einheitliches, standardisiertes Format um die einzelnen Schichten für den 3D-Druck (Slices) zu definieren. Bislang muss die Slicing-Software auf die Hardware, also den 3D-Drucker, ausgerichtet sein. Mit einem einheitlichen Format für diese Schichten soll dieser Prozess für Anwender vereinfacht werden.

Adrian Lannin, Executive Director des 3MF Consortiums, zu den neuen Erweiterungen:

“The 3MF Production and 3MF Slice Extensions to our core specification are significant enhancements that move the industry closer to a fully integrated, high-volume additive manufacturing end-to-end 3D printing solution. Release of specifications like these aligns with the 3MF Consortium’s mission to help improve the efficiency and productivity of additive manufacturing solutions with standardized software.”

Die zwei neuen Erweiterungen zum 3MF Format sind ab sofort hier zum Download verfügbar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Quelle3MF
Vorherigen Artikel3D-Druck-Netzwerk 3D Hubs sichert sich Finanzierungsrunde von $ 7 Millionen
Nächsten ArtikelSiemens stärkt Position im Bereich Additiver Fertigung mit Übernahme von Materials Solutions
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.