Home Software Druck vom Smartphone: RepRap Phone Host für Windows Phone

Druck vom Smartphone: RepRap Phone Host für Windows Phone

Direkt vom Smartphone drucken? Dies haben zwei junge Unternehmer aus Süd Afrika erfolgreich umgesetzt.

Mit ihrer Windows Phone App RepRap Phone Host kann man, sofern eine Bluetooth Schnittstelle und die Repetier Firmware am Drucker vorhanden, direkt vom Telefon drucken. Die benötigten *.STL oder *.GCODE – Dateien kann man direkt aus E-Mails, vom SkyDrive oder aus dem internen Speicher des Smartphones öffnen.

Bananna_big

Mit einem Kauf der App für nur 2,49€ unterstützt man die Entwickler Gerhard de Clercq, Pieter Scholz und ihre Firma Bananna3D. Für Interessierte gibt es auch die Möglichkeit eine Bluetooth Schnittstelle für dessen RepRap – 3D-Drucker nachzufragen. Über die anfallenden Kosten haben wir im Moment keine Informationen. 

3D Printing from your Phone - Nokia Lumia prints own cover

(c) Picture & Link: Bananna3D

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelNeuer Standort für 3D-Scanner Hersteller Creaform Deutschland
Nächsten ArtikelBloomberg: Stratasys (SSYS) könnte von HP oder Epson übernommen werden
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.