Home 3D-Scanner Live auf der Formnext: Alle Schritte zur automatisierten optischen Messung in einer...

Live auf der Formnext: Alle Schritte zur automatisierten optischen Messung in einer Anwendung

Die einzelnen Schritte zur 3D-Bauteilmessung werden auf der Formnext von AESUB Scanningspray, Eleven Dynamics, IBS und Verisurf in der realen Anwendung live gezeigt. Von der Bauteilvorbereitung, wie dem Mattieren glänzender Bauteiloberflächen, dem Programmieren des Mess-Roboters, der optischen Messung des Bauteils und schließlich der Auswertung und Dokumentation wird die Bauteilüberwachung in einem nahtlosen Ablauf präsentiert. Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten macht den komplexen Prozess zu einem unkomplizierten Vorgang.

Die meisten Scanner können glänzende und transparente Bauteile nicht erfassen. Die Teile werden deshalb mit dem AESUB Scanningspray zunächst mattiert. Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Es entsteht eine dünne, homogene Schicht und das Bauteil kann optisch vermessen werden. Das AESUB-Spray verdunstet nach der Anwendung vollständig, so dass weder Bauteil noch Umgebung gereinigt werden müssen. AESUB-Sprays sind frei von Pigmenten wie dem gesundheitsgefährdenden Titandioxid.

Programmierung des Roboters

Mit der Software Nexos 4.0 von ElvenDynamics wird der Messroboter für die automatisierte Messung programmiert. Mit wenigen Schritten wird die Messumgebung simuliert. Danach kann der Anwender automatisch optimierte Messpfade für den Roboter mit dem optischen Sensor generieren.

Messung des Bauteils

Die optische Messung erfolgt dann mit dem automatisierten und mobilen 3D-Messsystem PAM (Portable Automated Measuring) der Firma IBS. PAM verbindet Hardware und Software zu einem anwenderfreundlichen Scan- und Inspektionssystem.

Evaluierung der Daten

Die erfassten Daten werden mit der Software von Verisurf ausgewertet. Mit Hilfe der Verisurf-Software können allgemeine als auch anwendungsspezifische Messaufgaben gelöst werden. Die einzigartige, CAD-basierte Architektur von Verisurf kann jedes Dateiformat lesen und kann mit allen gängigen, portablen optischen Messystemen (einschließlich Armen, Trackern und Scannern) zusammenarbeiten.
„Mit der live-Vorführung wollen wir zeigen, wie die einzelnen Produkte zu einer integrierten Lösung verschmelzen und der an sich komplexe Messprozess zu einer einfach durchzuführenden Anwendung wird.“, erklärt Prof. Dr. Sebastian Gell, Co-Founder der Scanningspray Vertriebs GmbH.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.