Home Events Formnext 2016: Start-up Challenge gestartet

Formnext 2016: Start-up Challenge gestartet

Die formnext powered by tct lädt ab sofort wieder junge und innovative Unternehmen aus dem Bereich der Additiven Technologien zur Teilnahme an der „formnext Start-up Challenge“ ein. Der Wettbewerb prämiert neuartige und tragfähige Geschäfts- und Produktideen. Veranstaltet wird er von der formnext in Kooperation mit dem „3D Printing Cluster“ veranstaltet.

Die formnext richtet sich mit der „Start-up Challenge“ an Unternehmen, die nicht älter als fünf Jahre sind und unabhängig von bereits etablierten Unternehmen arbeiten. Ausgezeichnet werden Produkte und Entwicklungen, die in Bezug auf Nutzwert, Entwicklungsstand und anderen Faktoren „fit für den Markt“ sind. Den fünf Siegern sponsert die formnext einen Stand auf der internationalen Start-up Area der formnext 2016 inklusive Standbau und umfangreichen Marketingmöglichkeiten.

„Junge Unternehmen erhalten mit der Start-up Challenge die Möglichkeit, sich und ihre Produkte auf unserer innovativen Messe- Plattform einem internationalen und hochqualifizierten Fachpublikum zu präsentieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen“, so Sascha F. Wenzler, Bereichsleiter formnext beim Messeveranstalter Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Ausgewählt werden die fünf besten Start-ups von einer Jury aus erfahren Vertretern der Industrie, Wissenschaft und des Investment- Bereichs. Bewertet wird das gesamte Geschäftskonzept der Start-ups. Einzelne Kriterien sind unter anderem die Besonderheit des Produkts, die Marktreife, das Vertriebskonzept, die Zusammensetzung des Teams sowie die Marketingstrategie und die Finanzierung.

Start-ups können sich ab sofort bis zum 14.07.2016 per E-Mail an startup_formnext@mesago.com bewerben. Die Bewerbungsunterlagen sind ab sofort auf der formnext-Website verfügbar.

Die Sieger werden im Rahmen einer Pressekonferenz im Vorfeld der formnext 2016 bekannt geben.

Die formnext powered by tct findet vom 15. – 18.11.2016 in Frankfurt am Main statt.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuellePressemeldung
Vorherigen ArtikelForscher stellen bislang kleinste Gitterstruktur am 3D-Drucker her
Nächsten Artikel3D Builder: Roboterarm und 3D Drucker kombiniert
Hier finden Sie Pressemitteilungen aus dem Bereich der additiven Fertigung. Als unabhängige Nachrichten- und Informationsplattform sehen wir uns als Sprachrohr von der und für die Community. In dieser Rubrik kommen Industrieexperten, Branchenkenner sowie Vertreter aus unterschiedlichen Wissenschafts- und Forschungsrichtungen zu Wort, die ihre Meinungen und Einschätzungen zu verschiedenen Themen mit der Community teilen.