Home Materialien 3D-Druck-Materialien: Equispheres geht Partnerschaft mit Morf3D ein

3D-Druck-Materialien: Equispheres geht Partnerschaft mit Morf3D ein

Mit dem Ziel, die Leistung und Produktivität der additiven Fertigung von Metallen zu verbessern, arbeiten Morf3D Inc. und Equispheres Inc. zusammen, um die Hochleistungsaluminiumpulver von Equispheres zu qualifizieren und neue Anwendungen zu entwickeln, die zu weiteren Leistungsverbesserungen auf der Grundlage der aktuellen Erwartungen führen werden.

Morf3D hat seinen Hauptsitz in Kalifornien und ist auf die Optimierung von Technologielösungen für die additive Fertigung (AM) von Großserien spezialisiert und bedient die Märkte Raumfahrt, Luftfahrt und Verteidigung.

„Morf3D ist ein führender Innovationspartner im Bereich der additiven Fertigung und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Serienproduktion. Bei Equispheres liegt der Schwerpunkt auf Anwendungstechnik und Prozessoptimierung, so dass wir die gleiche Sprache sprechen“, sagt Evan Butler-Jones, Vice-President – Product & Strategy bei Equispheres. „Mit der Anwendung unserer Werkstofftechnologie durch Morf3D erwarten wir noch mehr Möglichkeiten für AM in der Raum- und Luftfahrt.“

Die Arbeit wird zeigen, wie mit Pulvern, die für den Großseriendruck optimiert sind, eine verbesserte Leistung erreicht werden kann, um die Möglichkeiten von AM für industrielle Teile zu erweitern.

„Wir sind ständig auf der Suche nach Innovationen in der additiven Fertigung, die die Kundenakzeptanz beschleunigen, schwierige Probleme lösen und dazu beitragen, traditionelle Kostenmodelle zu erreichen. Diese Zusammenarbeit mit Equispheres gibt uns Zugang zu Materialien, die für die Produktion optimiert sind und nachweislich Leistungsvorteile bieten. Wir freuen uns darauf, die Möglichkeiten dieser Technologie zu erforschen und mit anderen zu teilen“, sagt Dr. Behrang Poorganji, Vice-President, Materials Technology bei Morf3D.

Morf3D steigert die Produktivität seiner Kunden, indem es alle Bereiche der additiven Fertigung vorantreibt. Dazu gehört auch die Beschaffung und Qualifizierung von Materialien mit fortschrittlichen Eigenschaften.

„Morf3D hat sich die technischen und optimierenden Aspekte zu eigen gemacht, die für die Einführung der additiven Fertigung entscheidend sind. Sie verfügen über einen großen Pool an Fachwissen und Talenten sowie über Kooperationen mit anderen Branchenführern. Wir freuen uns, Teil dieses Netzwerks zu sein und die Branche voranzubringen“, sagt Butler-Jones.

Mehr über Equispheres finden Sie hier, und mehr über Morf3D finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.