Home Materialien Ara Partners leitet die 36-Millionen-Dollar-Finanzierung für Continuum

Ara Partners leitet die 36-Millionen-Dollar-Finanzierung für Continuum

Continuum, ein Unternehmen im Bereich des nachhaltigen Metallrecyclings und der Metallversorgung sowie ein Hersteller von qualitativ hochwertigem Material für die additive Fertigung, gab bekannt, dass es unter der Leitung von Ara Partners eine Finanzierung in Höhe von insgesamt 36 Millionen US-Dollar erhalten hat.

Die Investition wird die beschleunigte Expansion der Produktion von 100 % recyceltem Metallpulver finanzieren, um die wachsende Kundennachfrage nach nachhaltigen Materialien zu erfüllen. Die Partnerschaft mit Ara wird auch das internationale Wachstum des Unternehmens und die weitere Erforschung von angrenzenden Technologien und Kundenanwendungen unterstützen. Continuum treibt die Welt der additiven Fertigung und der Metallurgie voran, indem es mit seinem firmeneigenen Verfahren ISO/AS-zertifizierte Metalllegierungspulver von höchster Qualität liefert.

„Es wird erwartet, dass sich der Markt für Pulver für die additive Fertigung in den nächsten fünf Jahren mehr als verdreifachen wird, da die 3D-Druckindustrie einen kommerziellen Wendepunkt erreicht. Die Investition von Ara ermöglicht es uns, das Wachstum der Branche mit einer nachhaltigen Lösung zu versorgen“, sagte Phil Ward, CEO von Continuum. „Ara hat nachweislich Erfahrung in der Skalierung von Unternehmen, die den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft unterstützen, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen als strategischer und finanzieller Partner.“

Continuum, der neu gegründete kommerzielle Arm der MolyWorks Materials Corporation, unterstreicht die entscheidende Rolle, die das Unternehmen bei der Beschleunigung der Einführung der Kreislaufwirtschaft spielt. Continuum adressiert das fehlende Glied in der zirkulären Metallversorgungskette durch seine einzigartige Fähigkeit, hochwertige Materialien für technische Teile aus 100 % recycelten und verantwortungsvoll beschafften Materialien herzustellen.

„Die Schaffung einer Kreislaufwirtschaft für Metalle ist entscheidend für das Erreichen der weltweiten Nachhaltigkeitsziele. Allein bei Titan, Edelstahl und Inconel fallen jedes Jahr mehrere Millionen Tonnen Metallschrott an, die in der neuen nachhaltigen Wirtschaft wiederverwendet werden müssen“, so Cory Steffek, Partner bei Ara. „Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, Continuum bei der Skalierung und der Bewältigung dieser enormen Hürden zu unterstützen.“

Das Optipulver von Continuum verfügt über eine vollständige Rückverfolgbarkeit und höchste Reinheit, ist ISO/AS-zertifiziert und wurde für zahlreiche Anwendungen entwickelt, darunter Additive Manufacturing, Metall-Spritzguss, Kaltgießen und mehr. Bis heute wurden mehr als 30 verschiedene Legierungen und Tausende von Variationen hergestellt. Der Hauptsitz von Continuum befindet sich in Los Gatos, Kalifornien.

Mehr über Continuum finden Sie hier.

Mehr über Ara Partners finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.