Home Materialien Graphene 3D Lab stellt wasserlösliches Filament vor

Graphene 3D Lab stellt wasserlösliches Filament vor

Graphene 3D Lab, ein Unternehmen das sich mit dem Einsatz von Graphen im 3D-Druck beschäftigt und kürzlich das “Conductive Graphene Filament” auf den Markt gebracht hat, kündigt nun ein neues Filament an.

Auf dem AM Forum in Ontario am 30. April wird Elena Polyakova, COO von Graphene 3D, das neue, wasserlösliche Filament offiziell vorstellen sowie über die Auswirkungen von Graphen-Materialien auf die 3D-Druck Industry diskutieren.

Wasserlösliches Filament wird als Material für Stückstrukturen in Verbindung mit FDM-Druckern eingesetzt. Das Material kann nach dem Ausdrucken in Wasser einfach aufgelöst werden. Laut CEO Daniel Stolyarov ist Graphene 3Ds Filament absolut umweltfreundlich, somit nicht toxisch und löst sich innerhalb einer Stunde komplett in Wasser auf. Es soll kompatibel mit den gängisten 3D-Druckern sein und laut Stolyarov in etwa 3 Monaten als fertiges Produkt auf den Markt kommen.

CEO Daniel Stolyarov:

“This filament reflects the core objectives of Graphene 3D. We are creating products that allow innovative designers to do more with 3D printing and are expanding the possibilities within the 3D printing environment.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.