Home Materialien Pielleitalia und Roboze recyceln Textilien zu 3D-Druck-Filament

Pielleitalia und Roboze recyceln Textilien zu 3D-Druck-Filament

Pielleitalia, ein italienisches Unternehmen, das sich auf nachhaltige Textilien spezialisiert hat, arbeitet mit dem 3D-DruckerHersteller Roboze zusammen, um Polyamid (Nylon), zu verarbeiten. Das Besondere daran ist, dass das Polyamid aus alten Textilien besteht und somit für 3D-Druck-Filament recycelt wird.

Das gemeinsame Ziel dieser Partnerschaft ist die Entwicklung eines vollständigen Kreislaufwirtschaftsmodells, bei dem das aus der Kleidung zurückgewonnene Polyamid zu einem Sekundärrohstoff für die Herstellung von 3D-gedruckten Objekten mit antibakteriellen Funktionen wird. Pielleitalia unterstützt mit seiner Strategieberatung große Unternehmen und multinationale Konzerne, bei denen Textilien nicht die Hauptaktivität darstellen. Diese Unternehmen benötigen eine sorgfältige Beratung für die Produktion von Kleidung, die Modellen der Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft folgt, die in der Lage sind, ihre Umweltauswirkungen zu reduzieren.

Durch die Kombination von jahrzehntelanger Erfahrung und Forschung in der Textilindustrie unterstützt Pielleitalia einige der wichtigsten Marken der Welt bei der Umsetzung einer nachhaltigen Lieferkette, die sehr oft zusätzliche Vorteile und Einnahmen für die Kunden selbst mit sich bringt.

Erst im Oktober 2021 hat Roboze ein Recycling-Programm präsentiert, welches eine Kreislaufwirtschaft bei der Materialverwendung ermöglichen soll.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.