Home 3D Modelle Pinshape kündigt 3D-Druck Wettbewerb für Herrenmode an

Pinshape kündigt 3D-Druck Wettbewerb für Herrenmode an

Pinshape ist ein Marktplatz für 3D-Modelle, der ursprünglich in Kanada gegründet wurde und später im Rahmen einer Finanzierung von „500 Startups“ nach Mountain View, Kalifornien, übersiedelte. Das Portal ermöglicht Designern 3D-Modelle zu verkaufen und zu verschenken.

Nun hat Pinshape einen Wettbewerb für Herrenmode ausgeschrieben. Designer sind aufgerufen Manschettenknöpfe, Geld-Clips, Brieftaschen, Ringe, Armbänder, Anhänger, Gürtelschnallen, Brillen und dergleichen zu entwerfen. Die 3D-Modelle können bis zum 11. Januar 2015 eingereicht werden. Der Hauptpreis ist ein Flux 3D Drucker sowie eine Swiftpoint GT Maus, eine Box von „In Case Of“, ein dreimonatiges Abo von Zockster und ein zweimonatiges Abo von NerdBlock. Für den zweiten und dritten Preis gibt es einen 100 Dollar Gutschein bei Pinshape. Die Modelle der Gewinner werden auf den Social Media Kanälen von Pinshape beworben und auch bei Amazon direkt verkauft.

In der Jury sitzen Francis Bitonti, Dana Lee, Charles Belle und Paulina Perepelkin.

(C) Picture: Pinshape

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDuwidu: Weiterer Anbieter für 3D gedruckte Doppelgänger in Österreich gestartet
Nächsten ArtikelDer 3Druck.com-Jahresrückblick 2014 – Teil 7 (Juli)
David ist Redakteur bei 3Druck.com.