Home News 3D-Drucker Startup TrinityLabs schließt seine Pforten

3D-Drucker Startup TrinityLabs schließt seine Pforten

Das amerikanische Unternehmen TrinityLabs aus Portland hat 2012 den 3D-Drucker Aluminatus Trinity One auf den Markt gebracht. Nun hat die Firma bekannt gegeben, dass sie den Betrieb einstellt.

Der Aluminatus Trinity One bestand aus Aluminium und hatte mit 30 x 30 x 30 cm einen extragroßen Bauraum. Die Verkäufe verliefen anscheinend schleppend. Nun hat sich das Team hinter TrinityLabs mit folgenden Worten verabschiedet:

It is with deep regret that TrinityLabs, LLC is now closed.We have had some amazing highs and very difficult lows, however have decided to discontinue operations. We are very thankful for the welcoming we’ve received from the 3D printing community and for all of your support.

(C) Picture: TrinityLabs

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.