Home News EnvisionTEC und Covestro kooperieren bei Material- und Druckerlösungen für DLP 3D-Druck-Werkzeuganwendungen

EnvisionTEC und Covestro kooperieren bei Material- und Druckerlösungen für DLP 3D-Druck-Werkzeuganwendungen

EnvisionTEC und Covestro wollen bei Material- und Druckerlösungen kooperieren, um die Einführung des industriellen 3D-Drucks zu beschleunigen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Einstiegshürden für Unternehmen senken, die den 3D-Druck für die Herstellung von Formen für Kleinserien oder Teile mit detaillierten Merkmalen schneller und kostengünstiger einsetzen wollen.

Die Kombination von Covestros Materialexpertise und der EnvisionTEC-Druckertechnologie führte zu einer kompletten industriellen Fertigungslösung für den 3D-Druck von Spritzgusswerkzeugen. Bislang gab es keine Lösung, die die strengen Anforderungen der Industrie in Bezug auf Dimensionsstabilität und minimalen Verzug erfüllte. Die patentierte Materialrezeptur von e-PerFORM, die für die Anlagen von EnvisionTEC optimiert wurde, überträgt die Vorteile von Somos PerFORM in eine schnellere und wirtschaftlichere Druckertechnologie.

Um den Kunden eine praktikable und geprüfte Lösung aus Material und Drucker zu bieten, haben EnvisionTEC und Covestro die Druckparameter optimiert und das neue DLP-Harz e-PerFORM von Covestro auf den Druckern der Perfactory P4K-Serie von EnvisionTEC getestet. EnvisionTEC testete außerdem das e-PerFORM Harz mit wichtigen Instituten, um die Leistung des Materials zu validieren. Die abgeschlossenen Formentests zeigen, dass sich das e-PerFORM™ Harz mit seiner hohen Steifigkeit und Hochtemperaturleistung ähnlich verhält wie das Stereolithographieharz Somos PerFORM für Spritzgusswerkzeuge.

Tests bestätigen Eignung für den schnellen Werkzeugbau

Tests, die von Polyvia, dem französischen Verband für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe, durchgeführt wurden, bestätigen die Eignung für den schnellen Werkzeugbau. Guy Chrétien, Projektleiter Prozess bei Polyvia, bestätigt: “Wir haben das neue e-PerFORM™ Harz auf dem EnvisionTEC P4K-Drucker getestet und gezeigt, dass wir sowohl bei Polypropylen als auch bei glasfaserverstärktem Nylon sehr gute Ergebnisse in Bezug auf die Teiletreue und die Anzahl der Spritzgüsse erzielen konnten. Mit der Kosteneffizienz und Druckgeschwindigkeit der P4k-Plattform und den Eigenschaften des e-PerFORM Harzes ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten für den schnellen Werkzeugbau.”

Die kombinierte Lösung aus dem DLP-Harz e-PerFORM von Covestro und dem DLP-3D-Druck der Perfactory P4K-Serie von EnvisionTEC wird auf der RAPID+TCT in Chicago vom 13. bis 15. September vorgestellt.

Al Siblani, CEO von EnvisionTEC, kommentiert: “Die Kombination aus unserem P4K-Drucker und dem für unsere Drucker optimierten Covestro e-PerFORM ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Produktion von Spritzgusswerkzeugen. Unsere Zusammenarbeit hat eine neue und dringend benötigte Lösung hervorgebracht.”

Hugo da Silva, Leiter der Additiven Fertigung bei Covestro, kommentierte: “In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner EnvisionTEC haben wir ein Material entwickelt, das die kritischen Anforderungen des Marktes erfüllt: verbesserte Dimensionsstabilität und minimaler Verzug für optimale Funktionalität. Die Validierung und bewährte Lösung mit ihren P4K-Druckern wird dazu beitragen, die Einführung der additiven Fertigung von Spritzgusswerkzeugen zu beschleunigen.”

Der Artikel basiert auf einer Pressemitteilung von Covestro.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelIgus bietet 3D-Druck-Service für Bauteile mit bis zu drei Metern Größe
Nächsten ArtikelFarsoon stellt seinen neuen FS273M Metall-3D-Drucker vor
David ist Redakteur bei 3Druck.com.