Kickstarter: Filter für 3D-Drucker – Update: Zimpure 2 auf Kickstarter

1036

Auf Kickstarter läuft derzeit ein neues Projekt, ein externes Gerät das die Partikel die ein 3D-Drucker produziert absaugen und filtern soll. Derzeit erhält man ein solches Gerät schon um um 99€. 

29.März 2017 – Zimpure nennt sich das Projekt, dabei soll es sich um eine clevere Filterlösung handeln die vergleichsweise Kostengünstig ist. Die Funktionsweise ist dabei denkbar einfach: in der Nähe des Hotends wird eine Art Ansaugstutzen befestigt der die „schlechte“ Luft absaugt. Diese wird dann durch einen Filter geleitet und der bindet einen Großteil der schlechten Luft und stößt die saubere Luft aus.

Dabei wird laut Zimpure die Belastung der ultra feinen Partikel um 99.9% reduziert und die Belastung mit anderen Gasen um etwa 90%. Diverse Diagramme und Statistiken verleihen dieser Aussage noch Nachdruck.

Konzentration von Gasen (VOC) ohne und mit Zimpure

Damit das Ganze funktioniert, muss Zimpure natürlich irgendwie am 3D-Drucker befestigt werden. Dafür soll es eine Vielzahl verschiedener Ansaugstutzen geben, die unter anderem auf Zortrax, Ultimaker, FlashForge, MakerBot, Delta, Prusa und M3D Micro 3D-Drucker passen.

Tatsächlich klingt das alles ziemlich gut doch es ist auch etwas Skepsis geboten: Vor kurzem gab es eine Studie die gezeigt hat, dass in einem geschlossenen Gehäuse mit HEPA-Filter der Partikelausstoß um 91% reduziert werden konnte. Da ist es doch etwas verwunderlich das der Zimpure deutlich besser sein soll – auch bei 3D-Drucker ohne Gehäuse.

Den Zimpure kann man noch weitere 15 Tage auf Kickstarter erwerben, das 15.000€ Ziel hat das zwei Personen Team bereits erreicht. Derzeit kann man den Zimpure derzeit für 99€ erwerben. 

13.April 2017 – Update: Finanzierungsziel erreicht

Heute endet die Kampagne von Zimpure auf Kickstarter und die Kampagne hatte ihr Ziel erreicht. Etwa 25.000€ konnten für das Projekt gesammelt werden, das Ziel lag bei 15.000€. Noch im Mai 2017 sollen die ersten Zimpure Filtersysteme versandt werden.

27. Oktober 2017 – Update: Zimpure 2 auf Kickstarter 

Nach dem Erfolg der ersten Version von Zimpure hat das Projektteam eine weitere Kampagne auf Kickstarter gestartet. Diesmal sollen 10.000€ bis zum 15. November 2017 gesammelt werden. Da die Kampagne aktuell schon etwa 8.000€ gesammelt hat, wird sie vermutlich auch diesmal erfolgreich abgeschlossen werden.

Übrigens: Sämtliche Filtersysteme die bei der ersten Kickstarter Kampagne verkauft wurden sind mittlerweile versendet. Wer schnell zugreift kann Zimpure 2 für 99€ auf Kickstarter erwerben.