Home Anwendungen PERI und CIVE drucken erstmals mehrstöckiges Gebäude in den USA

PERI und CIVE drucken erstmals mehrstöckiges Gebäude in den USA

In den USA und Kanada wurden in den letzten Jahren zwar mehrere 3D-gedruckte Gebäude errichtet, doch handelte es sich in den USA ausschließlich um einstöckige Gebäude. Auf dem Markt sind mehr als 50 % aller gebauten Einfamilienhäuser in den USA zweistöckig oder höher, was die Bedeutung des 3D-Drucks für den Bau höherer Gebäude unterstreicht. Diese Woche hat nidus3D in Kanada das erste zweistöckige 3D-gedruckte Gebäude in Kanada fertiggestellt. Nun ziehen PERI und CIVE mit einem zweistöckigen Gebäude in den USA nach, das gleichzeitig das bisher größte 3D-gedruckte Wohngebäude in den USA ist. Bei beiden Projekten wurde ein BOD2 3D-Drucker von COBOD eingesetzt.

„Es war uns eine Ehre, die Ingenieure und Generalunternehmer für das erste mehrstöckige 3D-gedruckte Gebäude in den USA zu sein“, sagte Hachem Domloj, Präsident von CIVE. „Wir können sehen, wie diese Technologie und der Ansatz unseres Teams die Skalierbarkeit für größere kommerzielle Entwicklungen ermöglicht. Gemeinsam verändern wir die Art und Weise, wie in unserem Land gebaut wird, und ebnen den Weg für erschwinglicheren Wohnraum, höhere strukturelle Integrität und schnellere Baumöglichkeiten. Die Möglichkeiten des 3D-Drucks sind endlos!“

Das 4.000 Quadratmeter große Projekt zeigt die Möglichkeiten der 3D-Drucktechnologie, der Massenanpassung und von Designlösungen, die konventionelle Baumethoden integrieren. Mit einer hybriden Bauweise, die den 3D-Druck von Beton mit Holzrahmenbau kombiniert, ermöglicht dieser Ansatz den strategischen Einsatz der beiden Materialsysteme und zielt darauf ab, die Anwendbarkeit des 3D-Drucks in den USA zu erhöhen, wo der Holzrahmenbau eine der gängigsten Bautechniken ist.

„Für das Projekt haben wir einen hybriden Konstruktionsansatz entwickelt, der Innovationen im 3D-Druck von Beton mit traditionellen Holzrahmenbau-Techniken verbindet, um ein Bausystem zu schaffen, das strukturell effizient, leicht reproduzierbar und materiell ansprechend ist“, so Leslie Lok und Sasa Zivkovic von HANNAH.

„Das Projekt unterstreicht auch das aufregende Designpotenzial von maßgefertigten architektonischen Komponenten, um die Bedürfnisse der Hausbesitzer zu erfüllen und die Integration von Bausystemen zu vereinfachen. Diese Designbemühungen zielen darauf ab, die Wirkung, Anwendbarkeit, Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz des 3D-Drucks für künftige Wohn- und Mehrfamilienhäuser in den USA zu erhöhen.“

Das Gebäudedesign ist als eine Reihe von gedruckten Kernen konzipiert, die funktionale Räume und Treppen enthalten. Die räumlichen Kerne sind durch Holzrahmen miteinander verbunden, so dass ein architektonischer Wechsel von Beton und gerahmten Innenräumen entsteht. Der skalierbare Entwurfs- und Bauprozess des Projekts ist für Mehrfamilienhäuser und gemischt genutzte Gebäude geeignet. Durch den Einsatz des COBOD BOD2-Portaldruckers profitiert das Projekt von der Modularität des Druckers für sein Designlayout.

„Wir sind unglaublich stolz darauf, bei diesem Projekt, dem siebten und größten, das wir bisher gedruckt haben, nicht nur die Möglichkeiten des BOD2 3D-Druckers, sondern auch unser umfangreiches Know-how in Planung, Engineering und Druck zu präsentieren“, so Fabian Meyer-Broetz, Geschäftsführer von PERI 3D Construction. „Wir sind überzeugt, dass es sowohl in der Planung als auch in der Druckausführung neue Maßstäbe setzen wird und unsere Rolle als Vorreiter für diese neue Bautechnik unterstreicht.“

PERI 3D Construction hat den Einsatz des 3D-Drucks im Hochbau bereits erfolgreich vorangetrieben. Mit COBOD BOD2 Druckern hat PERI bereits sechs Projekte in Europa und den USA realisiert, darunter das erste 3D-gedruckte Haus in Deutschland und Europas größtes 3D-gedrucktes Apartmenthaus.

Philip Lund-Nielsen, Mitbegründer und Leiter von COBOD North America, fügte hinzu: „Wir sind stolz darauf, dass in Nordamerika immer mehr Gebäude mit unserem BOD2-Drucker gedruckt werden, was eine Folge unserer führenden Position auf dem Markt und der vielen 3D-Drucker ist, die wir hier verkauft haben“. Er fuhr fort: „Unsere überlegene Technologie und führende Position wird dadurch dokumentiert, dass COBOD der einzige Anbieter ist, der 3D-Drucker für den Bau von mehrstöckigen Projekten geliefert hat“.

THE US’S LARGEST 3D PRINTED BUILDING PROJECT SO FAR – A TWO STORY HOUSE OF 4.000 SQ FT

Mehr über COBOD finden Sie hier, mehr über PERI finden Sie hier, und mehr über CIVE finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.